Speicher sparen

30. September 2009
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Wenn Sie mit großen Bildern in Photoshop arbeiten, sind Sie normalerweise um jedes Bit zusätzlichen Arbeitsspeicher dankbar. Allerdings sind in Photoshop einige Funktionen aktiv, die Speicher kosten, obwohl Sie sie vielleicht gar nicht benötigen.

Schauen Sie einmal mit [Strg]+[k] in Ihre Voreinstellungen. Dort finden Sie die Option Zwischenablage exportieren, die normalerweise eingeschaltet ist.

Diese Option sorgt dafür, dass sie in Photoshop kopierte Bereiche in andere Programme einfügen können. Das ist eine feine Sache, aber leider auch ein Speicherfresser, denn meist benötigen Sie diese Funktion gar nicht, denn Bilder würden Sie vermutlich sowieso durch speichern als Datei an andere Programme übergeben. Dann ist es allerdings auch nicht nötig, den Zwischenspeicher mit diesen Daten zu belasten.

Schalten Sie also im Zweifelsfall diese Option mit dem Kontrollkästchen einfach ab. (tok)

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"