Wie Sie Ihren Bildern den richtigen Rahmen geben

26. März 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Legen Sie in Photoshop einen Linienrahmen um Ihre besten Bilder. Die Aufnahmen wirken so noch attraktiver und wertiger. Das Verfahren dauert nur wenige Minuten. Wir nehmen hier Photoshop CS5, doch CS4 oder CS3 eignen sich auch.

Legen Sie neue Ebenen an

Schaffen Sie erst einmal zusätzlichen Platz rund um Ihr Foto herum:

  1. Bei gedrückter ALT-Taste klicken Sie doppelt auf die Hintergrund-Miniatur in der Ebenenpalette. Die Hintergrund-Ebene verwandelt sich so in eine Ebene 0.
  2. Wählen Sie Bild, Arbeitsfläche. Schalten Sie die Option Relativ ein, dann geben Sie bei Breite und Höhe je 30 % zu.

Für die Rahmenelemente erzeugen Sie zwei Duplikat-Ebenen. So geht’s:

  1. Mit STRG+J produziert Photoshop das Duplikat Ebene 0 Kopie.
  2. Duplizieren Sie diese Ebene 0 Kopie erneut mit STRG+J. Sie erhalten die weitere Ebene 0 Kopie 2.

So entsteht der äußere Rahmen

Ganz unten in der Ebenenpalette rangiert die Ebene 0. Diese Ebene klicken Sie in der Palette einmal an. Der nächste Befehl heißt Bearbeiten, Fläche füllen. Das Verwenden-Klappmenü stellen Sie auf Weiß. Verzichten Sie auf die Option Transparente Bereiche schützen.

Nach dem OK-Klick hat Ihr Foto wieder einen weißen Hintergrund. Klicken Sie in der Palette doppelt auf die Miniatur Ebene 0. Im Ebenenstil-Dialog klicken Sie links auf Schatten nach innen. Stellen Sie den Abstand auf 0 und die Größe auf 60 Pixel. So erhält das Gesamt-bild scheinbar eine abgeschattete 4 Vertiefung.

Nun zum mittleren Rahmen

Für den mittleren Linienrahmen klicken Sie in der Palette einmal auf die mittlere Ebene 0 Kopie und stellen den Fläche-Wert auf 0. Klicken Sie auf Ebenenstil hinzufügen und dann auf Kontur. Stellen Sie die Größe auf 3, die Position auf Innen und das Farbe-Feld auf Schwarz. Weil Sie diese Einstellung später erneut brauchen, klicken Sie noch auf Als Standardeinstellung festlegen – diese Schaltfläche bietet nur die Version Photoshop CS5.

So machen Sie diesen schwarzen Rahmen tatsächlich sichtbar:

  1. Starten Sie das Freie Transformieren mit STRG+T.
  2. Bei gedrückter ALT-Taste ziehen Sie an einem Eck-Anfasser nach außen. So dehnen Sie den Rahmen gleichmäßig an allen vier Bildseiten aus. 
  3. Bestätigen Sie die Änderung mit der EINGABE-Taste.

Bearbeiten Sie auch die Foto-Ebene selbst

Klicken Sie in der Palette ganz oben doppelt auf die Ebene 0 Kopie 2. Diese Ebene enthält das Foto und bekommt nun ebenfalls eine grafische Verzierung. Im Ebenenstil-Dialog klicken Sie links ganz unten auf Kontur. Photoshop erzeugt direkt am Foto eine drei Pixel breite schwarze Kontur, die Sie vorher als Standard festgelegt haben.

Klicken Sie links noch auf Schatten nach innen. Der Abstand sinkt wieder auf 0, beim Unterfüllen nehmen Sie 30 %, die Größe liegt bei 20 Pixel.

Schon ist Ihr reizvoller Rahmen fertig! Klicken Sie jederzeit auf Felder wie Kontur, um Farbe und Stärke zu ändern. Per STRG+T stellen Sie die Rahmengröße nach Belieben um. (nh)

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"