Alles im Blick: Diese App hilft Blinden und Sehbehinderten

19. März 2020
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Die mehrfach ausgezeichnete App "Be My Eyes" (Deutsch etwa: "Sei mein Auge") verbindet Sehbehinderte weltweit per Videochat mit freiwilligen Helfern. Die Helfer beantworten per Videotelefonat praktische Fragen über Dinge, die der Behinderte nicht sehen kann.

Android+IOS / Deutsch / Kostenlos. Beim ersten Start der App geben Sie an, ob Sie Hilfe suchen oder andere unterstützen möchten. Anschließend registrieren Sie sich über Facebook, Google oder per Mail. Zudem werden Sie nach Ihren Sprachkenntnissen gefragt, da die App international verfügbar ist.

Die Bedienung ist kinderleicht. Haben Sie sich als Hilfe suchend registriert, brauchen Sie lediglich die große, mittige Schaltfläche zu drücken. Es ertönt ein Freizeichen und der Computer kontaktiert automatisch mögliche Helfer. Wer sich als Helfer registriert hat, erhält nun gegebenfalls einen Anruf. Dazu muss die App nicht geöffnet, sondern lediglich installiert und eingerichtet sein. Sobald sich ein Freiwilliger meldet, überträgt das Handy des Sehbehinderten sein Kamerabild. So kann der Helfer die Umgebung der anderen Person sehen und ihr über die Sprachfunktion helfen.

Gedacht ist die App für Gespräche von wenigen Minuten, um knappe Fragen im Alltag zu klären. Zum Beispiel: "Welches dieser Geschenkpapiere ist weihnachtlich?", "Ist hier eine Parkbank in der Nähe?" oder "Wie lange ist die Milch noch haltbar?".

Die Anzahl der Freiwilligen kann sich sehen lassen! Aktuell sind mit rund 3,6 Millionen etwa 18 mal mehr Helfer als Sehbehinderte auf der Plattform aktiv. Ein Helfer kann damit rechnen etwa ein bis zwei mal pro Woche kontaktiert zu werden.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"