Android-Smartphone mit 5 Kernen - der Geheimtipp in der Oberklasse

06. März 2013
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Das LG Optimus 4X HD hat fünf Prozessorkerne, kostet im Internet aber nur 300 Euro. Tariftipp.de hat den Geheimtipp unter den Android-Smartphones getestet.

Das LG Optimus 4X HD arbeitet mit dem Tegra 3, einem 4-plus-1-Quad-Core-Prozessor von Nvidia. Im normalen Betrieb nutzt das Android-Smartphone  bis zu vier Prozessorkerne. Wenn das LG Optimus 4X HD aber im Stand-by-Modus ist, schaltet es sich automatisch auf den fünften Prozessorkern um.

Auf diese Art und Weise soll das LG Optimus 4X HD lange Akkulaufzeiten realisieren. Darüber hinaus wurde bei dem Android-Smartphone ein Akku mit der stattlichen Kapazität von 2.150 Milliamperestunden (mAh) verbaut. Zum Vergleich: Der Akku des Konkurrenten Samsung Galaxy S3 misst 2.100 mAh. Das Apple iPhone 4S hat in dieser Disziplin sogar nur 1.500 mAh zu bieten. Das LG Optimus 4X HD verfügt über NFC. Die drahtlose Schnittstelle arbeitet tadellos und da gleich zwei NFC-Tags im Lieferumfang mit dabei sind, kann man das jeweilige Nutzerprofil des Android-Smartphones im Auto oder im Büro gleich mit nur einem simplen Kontakt einstellen.

In puncto Internet braucht sich das LG Optimus 4X HD vor der Oberklassen-Konkurrenz nicht zu verstecken. Vor allem der 1,5 GHz schnelle Prozessor macht sich in Verbindung mit theoretischen Download-Geschwindigkeiten von bis zu 21 MBit/s bezahlt. Auch das 4,7-Zoll-Display weiß mit seinen kräftigen Farben und seiner hohen Auflösung zu begeistern. Für die Zukunft plant LG ein Upgrade für das LG Optimus 4X HD. Dann verfügt das Android-Smartphone über den sogenannten „Eco-Mode“, d.h. der Nutzer kann jeden der Prozessorkerne gezielt ab- und anschalten und so zwischen mehr Leistung und mehr Akkulaufzeit wählen.

Das LG Optimus 4X HD erzielte 90 von 100 möglichen Punkten und liegt damit in den Top 15 unserer Gesamtwertung. In der Kategorie Preis/Leistung schnitt das Android-Smartphone wegen seines günstigen Preises mit 98 von 100 möglichen Punkten noch besser ab. „Das LG Optimus 4X HD ist deutlich günstiger zu haben als Konkurrenten wie das Samsung Galaxy S3 oder HTC One X Plus“, so das Fazit von Tariftipp.de-Redakteur Thomas Meyer. „Das LG Optimus 4X HD bietet seinem Besitzer nicht nur eine reichhaltige Ausstattung mit HSPA+, WLAN, Bluetooth, GPS, DLNA und 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse, sondern ist hervorragend verarbeitet und sticht mit seinem aparten Design aus der Masse der Android-Smartphones heraus. Mit einer Bautiefe von nur 8,9 Millimetern und 141 Gramm Gewicht passt es zudem in jede Hosentasche.“ Den ausführlichen Tariftipp.de-Test des LG Optimus 4X HD finden Sie an diesem Link.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Ein eleganter Spiegeleffekt für Ihre Fotos

So halten Sie Ihren Windows-PC fit

Achtung: Wenn Sie anonym ins Netz gehen, sollten Sie dieses Update sofort einspielen


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"