Bücherei auf dem Handy

10. Oktober 2013
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Gute Nachrichten für Leseratten: Die Kataloge vieler Bibliotheken können Sie jetzt auch per Smartphone abfragen.

Android / Deutsch / Open Source. E-Book hin, Internet her, für echte Leseratten geht doch nichts über die gute alte Stadtbücherei. Die ist meist schon lange im Internet vertreten, und zwar mit einem so genannten Web OPAC, dem Online Public Access Catalogue im Web, zu Deutsch: Katalog mit öffentlichem Zugang im Netz. Damit können Sie nicht nur sehen, welche Bücher, CDs und DVDs Ihre Bücherei hat, sondern auch Ihr persönliches Benutzerkonto verwalten.

Und diese praktische Einrichtung gibt es jetzt auch für Android. Wie viele Bücher habe ich ausgeliehen? Wann muss ich was zurückgeben? Steht schon etwas neues von Karen Slaughter im Regal? Alle diese Fragen beantwortet die App "Web OPAC" von Raphael Michel.

Wenn Sie unter "Einstellungen / Konten" Ihre Zugangsdaten eingeben, fragt die App automatisch Ihr Benutzerkonto ab. Aber Vorsicht: Wenn Sie Ihr Passwort falsch eingeben, ist ratz-fatz das Konto gesperrt, denn die App meldet sich immer wieder mit dem falschen Passwort an, auch wenn die Anmeldung bereits mehrfach fehlgeschlagen ist.

Stimmt das Passwort, dann finden Sie unter "Konto" Ihre ausstehenden Gebühren, Vorbestellungen und natürlich die entliehenen Titel. Diese können Sie direkt aus der App mit einem Fingertipp verlängern.

Sie können die App aber auch ohne Zugangsdaten nutzen. Ihr Leserkonto ist dann nicht zugänglich, aber der Katalog. Neben Stadtbüchereien sind auch viele Universitätsbibliotheken zugänglich, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz sowie in Wien und Salzburg. Wenn Sie unterwegs etwas zu lesen suchen, tippen Sie in den Konto-Einstellungen einfach auf "Finde nächste Bibliothek". Sie können sogar den Strichcode auf einem Buch einscannen und nachschauen, ob es in Ihrer Bücherei vorhanden ist.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

So wandeln Profis Dokumente um

Mehr Strom aus Ihrer Solaranlage

Der beste Firefox aller Zeiten?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"