Die perfekte Rufumleitung auf Ihr Mobiltelefon

30. Oktober 2019
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, Komponenten, News & Trends, Windows Tuning & System, Linux Tuning & System, Android, Multimedia ...

Wenn Sie auch in Urlaubs- oder anderen Abwesenheitszeiten über Ihre Festnetznummer erreichbar sein möchten, dann ist eine Rufweiterleitung vom Festnetz auf das Mobiltelefon die Lösung. Doch dafür gibt es gleich drei unterschiedliche Möglichkeiten der Einrichtung, Kostenfalle inklusive. So richten Sie Ihre perfekte Rufweiterleitung einfach und sicher ein.

Aus Sicherheitsgründen wird heute generell davon abgeraten, für Abwesenheitszeiten einen Anrufbeantworter zu besprechen, der vielleicht auch noch genau mitteilt, von wann bis wann Sie im Urlaub oder auf Geschäftsreise sind. Besser ist es, eine Rufumleitung (RUL, auch Rufweiterleitung genannt) einzurichten, mit der Sie die Gespräche mit Ihrem Mobiltelefon persönlich entgegennehmen können und garantiert keinen wichtigen Anruf verpassen. Eine RUL kann jedoch auf unterschiedliche Art und Weise eingerichtet werden, es ergeben sich je nach gewählter Methode Vorteile, Nachteile und (Kosten-)Risiken:

1. Rufumleitung über den Netzbetreiber einrichten

Ganz unabhängig von den Fähigkeiten Ihrer Endgeräte können Sie eine RUL jederzeit im Online-Kundenservice/Kundencenter Ihres Telefoniedienstleisters, beispielsweise Telekom oder Vodafone, einrichten. Von dieser „RUL im Amt“ bekommt Ihr Router bzw. Ihre Telefonanlage sozusagen nichts mit, denn die auf die Festnetznummer eingehenden Anrufe werden direkt weitergeleitet. Daher ist dies auch eine sehr gute Lösung, wenn z.B. Ihr Router oder Ihr Heimnetz für einige Zeit ausfallen sollten, beispielsweise bei einem Umzug.

Vorteile: Diese Methode ist geräteunabhängig und besonders universell, da Sie von jedem Online-Zugang aus Ihre gewünschten Einstellungen vornehmen können. Zudem hat diese RUL Vorrang vor allen Einstellungen, die Sie in lokalen Geräten vornehmen, also beispielsweise Ihrem Telefonie-fähigen Router.

Nachteile: Sofern Sie beispielsweise einen leistungsfähigen Router mit eingebauter Telefonanlage haben, wie das bei den aktuellen FRITZ!Boxen der Fall ist, nutzen Sie dessen umfangreiche Leistungsmerkmale nicht aus. Zudem lauert eine Kostenfalle: Die Weiterleitung von Ihrem Festnetzanschluss zu Ihrem Mobiltelefon zahlen Sie entsprechende Ihrem Festnetzvertrag. Wer also keine Flatrate für die Verbindung zu dem benutzten mobilen Netz hat, bezahlt die Verbindung im Minutentakt. 

2. Rufumleitung mit dem Router festlegen

Bei dieser Methode besteht zunächst mal eine direkte Abhängigkeit davon, welche Geräte, Leistungsmerkmale und Dienste Ihr Router unterstützt. Diese Art der RUL ist also nicht so universell anwendbar wie die Einrichtung direkt bei Ihrem Telefoniedienstleister, bietet dafür aber in aller Regel bei derart komfortabel ausgestatteten Routern eine Vielzahl an Konfigurationsmöglichkeiten.

Wenn Sie mit einem modernen Router, wie beispielsweise einer FRITZ!Box, eine RUL einrichten, dann werden bei einem eingehenden Gespräch zwei Leitungen belegt, eine für das eingehende Gespräch und eine für die RUL an das Mobiltelefon.

Wenn Sie die Rufumleitung der FRITZ!Box nutzen möchten, darf also keine RUL bei Ihrem Netzwerk-Dienstleister aktiviert sein. Dann nehmen Sie die gewünschten Einstellungen in der FRITZ!Box vor mittels, indem Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box TELEFONIE > RUFBEHANDLUNG > RUFUMLEITUNG > NEUE RUFUMLEITUNG öffnen und die dortigen Einstellungen vornehmen. Vergessen Sie nicht, abschließend auf SPEICHERN zu klicken. 

3. Rufumleitung mit Ihrem Mobiltelefon einstellen

Doch nicht immer benötigen Sie für eine RUL Einstellungen beim Netzbetreiber-Service oder im Router. Wenn Sie Anrufe von Ihrer Mobilfunknummer auf eine andere Nummer weiterleiten möchten, ganz gleich, ob zu einer Festnetz- oder einer anderen Mobilfunknummer, nehmen Sie das in folgenden Schritten direkt an Ihrem Android-Mobiltelefon vor:

  1. Öffnen Sie die Telefon-App (Symbol grüner Hörer) und tippen oben rechts auf das Menü-Symbol (drei senkrechte Punkte) und EINSTELLUNGEN.
  2. Wischen Sie nach unten und öffnen ZUSATZDIENSTE > RUFUMLEITUNG > SPRACHANRUF.
  3. Tippen Sie auf IMMER WEITERLEITEN und geben die gewünschte Zielrufnummer ein. Mit AKTIVIEREN wird Ihre RUL eingeschaltet. Sinngleich schalten Sie die RUL auch direkt vom Mobiltelefon aus ab.

 

 

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"