Erstes Smartphone mit Android 4.0

27. Oktober 2011
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit dem Galaxy Nexus übertrumpfen Google und Samsung das iPhone.

Das neue Smartphone von Samsung und Google hat mehr Rechenpower als mancher PC: Zwei Prozessor-Kerne, die mit 1,2 Gigahertz getaktet sind, ein Gigabyte Arbeitsspeicher, wahlweise 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher, dazu ein Display mit 1280 mal 720 Pixeln - mehr braucht man für einen ganz normalen Büro-Arbeitsplatz auch nicht.

Mit einer Bildschirm-Diagonalen von fast zwölf Zentimetern könnten manche Benutzer Probleme bekommen, wenn sie versuchen, das Galaxy Nexus mit nur einer Hand zu bedienen. Eine besonders ergonomische Form mit leichter Krümmung soll diesen Nachteil ausgleichen. Videos und Fotos schießt das Smartphone mit zwei Kameras, eine davon hat fünf Megapixel, die andere 1,3. Funkverbindungen stellt es mit Bluetooth, WLAN und entweder LTE oder HSPA+ her. Normales Telefonieren wird da schon zur Nebensache, Video-Telefonate reizen die Geschwindigkeit dieser Verbindungen schon eher aus.

Darüber hinaus ist ein NFC-Chip enthalten, der per Near Field Communication zum Beispiel Fahrkarten per Touch&Travel lösen kann. Daneben lassen sich mit Android Beam Daten austauschen, indem man zwei Handys einfach aneinander hält.

Das Handy bietet mehrere Möglichkeiten an, wie Sie den Zugang schützen können, unter anderem Biometrie. Das Gerät erkennt seinen Besitzer: Man schaltet das Telefon ein und schaut in die Kamera, um es aufzuschließen. Sicher ist das allerdings nicht, denn die Gesichtserkennung lässt sich mit Fotos austricksen. Greifen Sie also besser auf herkömmliche Passwörter zurück.

Mit der Diktierfunktion sollen sich Mails und andere Texte deutlich schneller schreiben lassen. Google+ ist schon eingebaut, Gruppen-Chats und Video-Chats mit bis zu neun Teilnehmern sollen möglich sein.

Fotografen werden sich über die neue Panorama-Funktion freuen: Man dreht sich einfach mit dem Handy einmal im Kreis, und dieses nimmt automatisch ein 360-Grad-rundum-Bild auf.

Das Samsung Galaxy Nexus kann ab sofort für 600 Euro vorbestellt werden und soll Ende November geliefert werden.  Link: www.google.com/nexus/

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Die Finanzen der Mozilla-Stiftung

Spracherkennung für alle

So füllen Sie Formulare flexibel automatisch aus


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"