Handy nass geworden - so handeln Sie im Notfall

07. Juli 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Gerade jetzt in der Sommerzeit kann es jedem mal passieren: Das Handy fällt ins Wasser. Ob im Urlaub oder zu Hause, in so einer Situation ist schnelles Handeln gefragt.

Android / Hardware. Wenn Ihr Smartphone ins Wasser fällt, ist es als erstes natürlich wichtig das Gerät sofort aus der Flüssigkeit zu entfernen. Achten Sie dabei darauf, weder Tasten zu betätigen noch den Touchscreen zu berühren, da dies nur unnötige Arbeitsprozesse im Gerät auslöst, was in diesem Fall zur Beschädigung der Innenbauteile führen kann. Entfernen Sie daher auch schnell die Rückenabdeckung, Speicherkarte und SIM-Karten wie auch den Akku, sofern es möglich ist.

Denn das, was das Gerät beschädigen kann, sind die Kurzschlüsse, die durch Kontakt mit Wasser entstehen. Dies kann jedoch nur dann passieren, wenn auch Strom durch das Gerät fließt.

Als nächstes muss das Gerät getrocknet werden. Verwenden Sie dazu auf keinen Fall saugfähige Stoffe oder gar einen Föhn, da beides dazu beitragen kann, dass das Wasser tiefer ins Gehäuse eindringt. Stadtessen ist es ratsam, das Gerät in einen Gefrierbeutel mit ungekochtem Reis zu legen und den Beutel dann zu verschließen. Der Reis wird nun die Flüssigkeit langsam aufnehmen. Eine Wiederinbetriebnahme ist erst nach frühestens 72 Stunden Ruhezeit zu empfehlen. Am besten lassen Sie das Gerät eine ganze Woche trocknen.

Danach können Sie Ihr Smartphone dem Beutel entnehmen und Akku und Rückenabdeckung einsetzen. Das Gerät sollte nun wieder funktionstauglich sein. Wenn dies nicht der Fall ist, zum Beispiel weil das Handy mit einem Süßgetränk in Kontakt kam, oder sich zu lange im Wasser befand, sollten Sie Ihr Gerät kostenpflichtig reparieren lassen. In den meisten Fällen wird es jedoch noch funktionieren.

Aber am besten ist es natürlich, wenn das Handy wasserdicht verpackt ist: Ein dicht verschlossener Gefrierbeutel genügt schon. Oder Sie lassen es beim Strandausflug einfach mal zu Hause.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas

Wofür gibt Deutschland eigentlich Geld aus?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"