Health:Angel "Kinaesthetics Care": Erste Schulungs-App für pflegende Angehörige

27. Juli 2016
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Allein in Deutschland gibt es 5,4 Millionen Menschen mit Unterstützungsbedarf. Mit "Kinaesthetics Care" für Android Tablet-PCs wird nun eine erste Schulungs-App für pflegende Angehörige angeboten, die wichtige Informationen und integrierte Lernvideos für pflegende Angehörige vereint.

Bewegen statt heben: Das ist in aller Kürze die Grundformel und das Konzept der ersten Schulungs-App für pflegende Angehörige, die von der Pflege-Expertin Henriette Hopkins aus München jetzt kostenlos per Google Play unter der Bezeichnung "Kinaesthetics Care" für Android-Tablets angeboten wird.

Henriette Hopkins ist von Beruf Krankenschwester, war als Pflegedienstleiterin und Heimleiterin tätig, bevor sie in der Gesundheitsförderung für pflegende Angehörige aktiv tätig wurde. Da sie ihre beiden Großeltern zu Hause pflegte, weiß sie sehr wohl um die Schwierigkeiten, Nöte und Ängste, aber auch positive Momente im Umgang mit Behörden, Pflegedienste und Pflegekassen. Mit der ersten App für pflegende Angehörige bringt die Unternehmerin alles rund um das Thema Laienpflege in einem zeitgemäßen digitalen Format an den Kunden.

Das Konzept "Kinaesthetics Care" wurde vor mehr als 30 Jahren in den USA für Pflegefachkräfte entwickelt. Jetzt werden damit auch pflegende Laien schnell und einfach in die Grundabläufe der häuslichen Pflege eingewiesen und verständlich angeleitet.

Diese erste Schulungs-App für pflegende Angehörige vereint Informationen und integrierte Lernvideos für pflegende Angehörige. Gemeinsam bewegen und Ressourcen nutzen. Angehörige lernen das Bewegungskonzept Kinaesthetics kennen. Gemeinsam mit der Gewichtsverlagerung bewegen. Dadurch wird die Mobilität des Pflegebedürftigen erhalten bzw. gefördert und gleichzeitig die Pflegeperson entlastet.

Mit den Inhalten der App erfahren Sie neben fachgerechten Pflegeschulungen auch Wissenswertes über das deutsche Pflegeversicherungsgesetz: 

  • Leistungen der Pflegekasse
  • Vorsorgeregelungen und Betreuungsangelegenheiten
  • Tages- und Nachtpflege
  • Verhinderungspflege 
  • Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Neben Antragsformularen und Tipps wird auch das Pflegeversicherungsgesetz anhand konkreter Situationen – verständlich und für jedermann nachvollziehbar – zur Verfügung gestellt. Diese gebündelten Informationen sind schnell abrufbar. Nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs. Die App bleibt aktuell. In der kostenlosen Version sind drei Videos inklusive. Wer alle Schulungsvideos nutzen möchte, kann die Premiumversion für einmalig 4,99 Euro erwerben. Hier geht es direkt zur Installation in den Google Play.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Ein eleganter Spiegeleffekt für Ihre Fotos

So halten Sie Ihren Windows-PC fit

Achtung: Wenn Sie anonym ins Netz gehen, sollten Sie dieses Update sofort einspielen


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"