Installer Hijacking Defender - die erste Android-App gegen die Installer-Hijacking-Sicherheitslücke

03. Juni 2015
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Die Installer-Hijacking-Sicherheitslücke kann eine gutartig wirkende Android-App manipulieren oder sogar durch Malware ersetzen. Betroffen sind alle Android-Mobilgeräte, die nicht mindestens Android Version 4.3 installiert haben, denn erst ab dieser Version hat Google Patches zum Stopfen der Sicherheitslücke herausgegeben. Die Sicherheitsspezialisten der 360 Security Group haben nun mit dem Installer Hijacking Defender eine kostenlose App veröffentlicht, mit der Sie Ihr Mobilgerät nicht nur auf diese Sicherheitslücke hin testen können, sondern die Lücke auch gleichzeitig schließen.

Der Installer Hijacking Defender, die erste Android-App der Welt, die speziell zur Behebung des Problems der Installer-Hijacking-Sicherheitslücke entwickelt wurde, ist nun offiziell im Google Play Store erhältlich. Laut der 360 Security Group ist die App die einzige ihrer Art, die gründlich nach Sicherheitslücken scannt und Android-Geräte davor schützt, kompromittiert zu werden.

Im März 2015 hat Palo Alto Networks die Entdeckung des Android-Installer-Hijacking bekanntgegeben, einer Sicherheitslücke in Android, die es Angreifern gestattet, eine gutartig wirkende Android-App zu modifizieren oder durch Malware zu ersetzen und auf diesem Weg vollen Zugriff auf private Daten zu erhalten. Das Unternehmen hat erfolgreiche Übergriffe auf Android 4.2.x und darunter aufgedeckt, erwähnte aber, dass auch einige Geräte unter Android 4.3 unter Umständen Schwachstellen aufweisen können. Stand Januar 2014, als die Sicherheitslücke zum ersten Mal entdeckt wurde, waren etwa 89,4 Prozent der im Umlauf befindlichen Android-Geräte betroffen. Google hat zwar für Android 4.3 und darüber Patches herausgegeben, aber in der Praxis sieht es so aus, dass schon die Installation eines Pop-Ups oder die Verwendung eines unsicheren Webbrowsers Geräte infizieren kann.

Als die erste Antivirus-App der Welt speziell gegen Installer-Hijacking ist der Installer Hijacking Defender sowohl mit Scan- als auch mit Schutzfunktionen ausgestattet, die für die Behebung der Sicherheitslücke von essentieller Bedeutung sind. Sie können zuerst Ihr Gerät scannen, um zu prüfen, ob es angreifbar ist, indem Sie einfach die Schaltfläche "Scannen" betätigen. Falls Ihr Gerät in Gefahr ist, können Sie die Schutzfunktion aktvieren, indem Sie zuerst die Schaltfläche "Schützen" betätigen und dann Installer Hijacking Defender auswählen.

Wenn Ihr Gerät das nächste Mal attackiert wird, werden Sie mit Vorschlägen alarmiert, welche betroffenen Apps Sie deinstallieren sollten. Installer Hijacking Defender der 360 Security Group steht Ihnen an diesem Direktlink zur Installation kostenlos im Google Play Store zur Verfügung.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Mehr Strom aus Ihrer Solaranlage

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"