So entkommen Sie dem Sicherheits-Alptraum Android

23. April 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Früher hieß der Sicherheits-Alptraum "Windows", heute bereitet Android den Security-Experten schlaflose Nächte. Dabei ist das System mit seiner Linux-Basis eigentlich gut aufgestellt. Das Problem sind die Sicherheits-Aktualisierungen: für allzu viele Geräte gibt es sie zu selten, zu spät oder gar nicht.

Android / Deutsch / Open Source. Ob Ihr Androide auf dem neusten Stand ist, stellen Sie in den Systemeinstellungen fest. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die neuste Hauptversion von Android an. Auch für ältere Hauptversionen werden noch Updates geliefert.

Blättern Sie in den Einstellungen ganz nach unten und tippen Sie auf "Über das Telefon". Es erscheint die Seite "Telefonstatus". Hier sehen Sie unter anderem den "Stand der Sicherheitsupdates". Das Datum dort sollte nicht älter als ein paar Monate sein. Liegt es Jahre zurück, können Sie sicher sein, dass Ihr Gerät Sicherheitslücken enthält.

Ganz oben auf der Seite können Sie Updates aufrufen. Tippen Sie die Updates an. Viele Android-Geräte suchen regelmäßig automatisch nach Sicherheits-Aktualisierungen. Auf dieser Seite sehen Sie, wann Ihr Gerät das zuletzt getan hat. Liegt das Datum lange zurück, tippen Sie auf die drei Punkte oben rechts und öffnen die "Voreinstellungen". Hier sagen Sie Android, dass es "Automatisch nach Updates suchen" soll. So halten Sie Ihr Gerät auf dem neusten Stand und schließen Sicherheitslücken so schnell es geht.

Sollte es nicht möglich sein, Ihr Gerät zu aktualisieren, dann können Sie noch versuchen, das vorinstallierte Android durch eine neuere freie Android-Version zu ersetzen.

Mehr zum Thema: Kostenlos mehr Sicherheit: Trend Micro Mobile Security & Antivirus für Android

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"