Visitenkarten zeitsparend per ABBYY Business Card Reader mobil erfassen

15. März 2017
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Wer häufig mehrere Visitenkarten von Messen, Ausstellungen und Visitenkarten-Partys mitbringt, kennt das Problem: Es kostet erhebliche Zeit und Mühe, die Visitenkarten in die Kontaktdatenbank aufzunehmen. Mit der App ABBYY Business Card-Reader ersparen Sie sich die umständliche manuelle Erfassung und haben alle Infos in Ihrem Mobilgerät zur Hand.

Visitenkarten auch heute noch in der Geschäftswelt das wichtigste Mittel, um mit Businesspartnern und Kunden die Kontaktdaten auszutauschen und damit im Gedächtnis zu bleiben. Wenn Ihnen die Zeit fehlt, die wertvollen Daten in Ihre Android-Kontakte oder ein anderes Adressbuch zu übernehmen und damit jederzeit schnell verfügbar zu halten, ist die App „ABBYY Business Card Reader“ (BCR) Ihre Lösung.

Die Android-App kombiniert das Erfassen (Scannen) der grafischen Vorlage mit der hochwertigen Texterkennungstechnologie von ABBYY. Zudem unterstützt die App das zeitsparende Weiterverarbeiten Ihrer Daten. Dadurch müssen Sie Daten wie Namen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und andere Informationen, die typischerweise auf Visitenkarten stehen, nicht mehr händisch eingeben. Sie sparen somit eine Menge Zeit und reduzieren typische Fehler bei der manuellen Eingabe, wie sie speziell auf den kleinen Touchscreen-Tastaturen häufig vorkommen.

Die Erkennungsgenauigkeit der App ist erstaunlich hoch. Der Reader erkennt rund 90% aller Texte auf Visitenkarten und ordnet die gelesenen Informationen richtig zu, was insbesondere bei Visitenkarten in unterschiedlichen Sprachen hilfreich ist. Neben deutschen erkennt die App auch englische, französische, italienische und spanische Visitenkarten, sodass Sie auch bei einem multikulturellen Datenaustausch nicht vor Probleme gestellt werden. Es können sogar auf derselben Visitenkarte bis zu drei verschiedene Sprachen enthalten sein. Der ABBYY Business Card Reader verarbeitet sie trotzdem korrekt.

Zu den Vorteilen der ABBYY Business Card Reader-App zählt die einfache Bedienung aus einem übersichtlichen Hauptmenü heraus. Wer auch auf den Sozialen Netzwerken unterwegs ist, für den ist die Funktion der App nützlich, direkt bei Facebook, LinkedIn oder Twitter nach zusätzlichen Informationen über einen neu erfassten Kontakt zu suchen.

Sie erhalten die ABBYY Business Card Reader-App in einer kostenlosen Free-Version, deren funktionale Einschränkung darin besteht, dass sie bei der Übernahme der Daten in die Kontakte nur die Namensfelder ausfüllt. Die uneingeschränkte Pro-Version wird an diesem Link im Google Play angeboten.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

So halten Sie Ihren Windows-PC fit

Achtung: Wenn Sie anonym ins Netz gehen, sollten Sie dieses Update sofort einspielen

Aufgabenliste mit Zeiterfassung und Pausenfunktion


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"