Wenn Android zu viele Daten verbraucht

13. Januar 2015
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Viele Smartphone-Besitzer ärgern sich über massenweise Megabytes, die Android verbraucht. Was Sie tun können.

Android / Deutsch / Open Source. Es gibt mehrere Einstellungen, mit denen Sie den Datenverbrauch von Android senken können. Eine der wichtigsten sind die automatischen Updates. Öffnen Sie die Einstellungen des Play Store und tippen Sie auf "Automatische App-Updates". Wenn Sie diese "nur über WLAN zulassen", haben Sie schon das größte Loch gestopft.

Ein weiteres Ärgernis sind Hintergrunddaten. Um diese abzuschalten, öffnen Sie die Einstellungen Ihres Geräts und tippen auf "Datenverbrauch". Es erscheint eine Übersicht über die verbrauchten Daten. Tippen Sie auf dieser Seite auf die Menü-Taste, so erscheinen einige Optionen.

Wenn Sie hier die "Hintergrunddaten beschränken", stopfen Sie damit ein weiteres großes Loch, durch das Android unbemerkt ständig Daten zieht. Das kann zur Folge haben, dass Sie einige Funktionen unterwegs nicht mehr nutzen können, sondern nur noch im heimischen WLAN. Sollte das für Sie problematisch sein, dann können Sie versuchen, die fehlenden Funktionen durch Apps zu ersetzen, die ohne Hintergrunddaten auskommen. Hilft das nicht, dann müssen Sie in den sauren Apfel beißen und bei Ihrem Mobilfunkanbieter mehr Datenvolumen kaufen.

An der gleichen Stelle können Sie auch das "Daten-Roaming" ein und ausschalten. "Roaming" bedeutet, dass Sie auch in fremden Mobilfunknetzen auf Datenverbindungen zugreifen können. Da das sehr teuer werden kann, empfiehlt es sich, diese Option ausgeschaltet zu lassen.

Auf der Übersichtsseite "Datenverbrauch" ist außerdem zu sehen, welche App wie viele Daten geladen hat. Tippen Sie eine der Apps an, so sehen Sie, wie viele der Daten im Hintergrund und wie viele im Vordergrund geladen wurden.

Mehr zum Thema

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Firefox in Auslieferungszustand zurückversetzen

Schnittmuster am PC erstellen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"