Firefox auf mehreren Rechnern synchronisieren

03. August 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Viele Anwender nutzen nicht nur privat einen Rechner, sondern besitzen auch noch ein Notebook, das unterwegs unverzichtbare Dienste verrichtet und natürlich ebenfalls dazu genutzt wird, um online zu gehen. Kommt dann auch noch ein PC im Büro dazu, sind bereits drei verschiedene Systeme im Einsatz. Falls Sie dann auch noch intensiv im Internet surfen, ist eine Erweiterung wie Weave Sync sinnvoll: Damit halten Sie die Daten von Firefox auch über mehrere Systeme hinweg auf einem identischen Stand:

Dadurch soll erreicht werden, dass Anwender, die mehrere Systeme nutzen, überall die gleiche Surfumgebung vorfinden. Lesezeichen werden deshalb ebenso synchronisiert wie weitere Browserdaten - offene Tabs werden zwischen den einzelnen Systemen abgeglichen wie die Vorschläge, die in der "Awesomebar" von Firefox während des Eingebens von Suchbegriffen gemacht werden.

Die Daten, die an die Server von Mozilla übermittelt werden, werden auf dem eigenen Rechner verschlüsselt. Weave Sync befindet sich derzeit noch in der Entwicklung, liefert aber bereits in der Beta-Version 0.5 solide Ergebnisse und wurde im Vergleich zur letzten Beta-Version deutlich beschleunigt.  

Die Synchronisation wird außerdem erst dann in Gang gesetzt, sobald Firefox aktiv genutzt wird. Dadurch soll verhindert werden, dass die Synchronisation der Firefox-Daten die Internetleitung in Beschlag nimmt, obwohl eventuell eine andere Anwendung auf eine freie Datenautobahn angewiesen ist.

Download von Mozilla Weave Sync 0.5: http://labs.mozilla.com/2009/07/weave-0-5-released/

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"