Fragen und Antworten zu Firefox 4

26. März 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Der Wissensdurst im Vorfeld zur Veröffentlichung zu Firefox 4 war enorm. Wir haben deshalb die häufigsten Fragen zu Firefox 4 für Sie beantwortet:

Auf welchen Betriebssystemen kann ich Firefox 4 nutzen?

Firefox 4 unterstützt mit Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Linux und Mac OS X alle gängigen Betriebssysteme. Anwender, die bislang den Internet Explorer unter Windows XP genutzt haben, könnten jetzt wechseln: Anders als der Internet Explorer 9 unterstützt Firefox 4 nämlich auch weiterhin Windows XP.

Kann ich meine Firefox-Erweiterungen unter Firefox 4 weiterhin benutzen?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten: Während zahlreiche Entwickler bereits dafür gesorgt haben, dass ihre Add-Ons kompatibel zu Firefox 4 sind, lassen sich andere Erweiterungen wiederum nicht mit der neuesten Firefox-Version nutzen. Da Firefox 4 jedoch eine über mehrere Monate laufende Beta-Phase hatte, hatten alle Entwickler jede Menge Zeit, ihre Erweiterungen fit für Firefox 4 zu machen. Add-Ons, die bislang noch nicht zu Firefox 4 kompatibel sind, dürften deshalb mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht mehr regelmäßig gepflegt bzw. weiterentwickelt werden.

Add-Ons, für die eine aktuelle Version für Firefox 4 vorliegt, werden beim Update automatisch aktualisiert. Außerdem erhalten Sie eine Übersicht von Erweiterungen, die nicht zu Firefox 4 kompatibel sind und deshalb deaktiviert wurden.

Ich würde gern Firefox 4 einsetzen, aber benötige Firefox 3.x wegen einiger Erweiterungen weiterhin, die nicht kompatibel zu Firefox 4 sind – kann ich Firefox 3.x und Firefox 4 parallel installieren?

Ja, Sie können mehrere Versionen von Firefox parallel auf Ihrem Rechner installieren. Wählen Sie dazu bei der Installation von Firefox 4 ein anderes Verzeichnis aus, um Ihre bereits vorhandene Firefox 3.x-Installation nicht zu überschreiben.

Warum gibt es keine 64-Bit-Version von Firefox 4?

Generell gilt die Regel, dass 64-Bit-Anwendungen mehr als 4 Gigabyte Arbeitsspeicher für sich beanspruchen können – so viel RAM braucht jedoch momentan kein Browser. Der Geschwindigkeits-Vorteil von 64-Bit-Anwendungen wird außerdem häufig dadurch aufgehoben, dass 64-Bit-Anwendungen mehr Speicher belegen und deshalb weniger Code in den extrem schnellen Cache-Speicher des Prozessors passt. Dies führt dazu, dass auf den langsameren Arbeitsspeicher zurückgegriffen wird, wodurch der Geschwindigkeitsvorteil wieder aufgefressen wird.

Eine 64-Bit-Version eines Browsers ist also aus momentaner Sicht nicht notwendig, da der RAM-Bedarf weit von der 4-Gigabyte-Marke entfernt ist und sich kein spürbarer Geschwindigkeitsvorteil ergibt.

Das Firefox-Menü verbirgt sich jetzt oben rechts hinter der orangefarbenen Schaltfläche – gibt es keine Möglichkeit, die aus Firefox 3.x bekannten Menüs aufzurufen?

Doch, diese Möglichkeit besteht: Drücken Sie einfach die [ALT]-Taste.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Spracherkennung für alle

Carcassonne jetzt auf Steam und für Android verfügbar

Glucosio hat Diabetes im Griff


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"