Fragen und Antworten zu Firefox 4

26. März 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Der Wissensdurst im Vorfeld zur Veröffentlichung zu Firefox 4 war enorm. Wir haben deshalb die häufigsten Fragen zu Firefox 4 für Sie beantwortet:

Auf welchen Betriebssystemen kann ich Firefox 4 nutzen?

Firefox 4 unterstützt mit Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Linux und Mac OS X alle gängigen Betriebssysteme. Anwender, die bislang den Internet Explorer unter Windows XP genutzt haben, könnten jetzt wechseln: Anders als der Internet Explorer 9 unterstützt Firefox 4 nämlich auch weiterhin Windows XP.

Kann ich meine Firefox-Erweiterungen unter Firefox 4 weiterhin benutzen?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten: Während zahlreiche Entwickler bereits dafür gesorgt haben, dass ihre Add-Ons kompatibel zu Firefox 4 sind, lassen sich andere Erweiterungen wiederum nicht mit der neuesten Firefox-Version nutzen. Da Firefox 4 jedoch eine über mehrere Monate laufende Beta-Phase hatte, hatten alle Entwickler jede Menge Zeit, ihre Erweiterungen fit für Firefox 4 zu machen. Add-Ons, die bislang noch nicht zu Firefox 4 kompatibel sind, dürften deshalb mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht mehr regelmäßig gepflegt bzw. weiterentwickelt werden.

Add-Ons, für die eine aktuelle Version für Firefox 4 vorliegt, werden beim Update automatisch aktualisiert. Außerdem erhalten Sie eine Übersicht von Erweiterungen, die nicht zu Firefox 4 kompatibel sind und deshalb deaktiviert wurden.

Ich würde gern Firefox 4 einsetzen, aber benötige Firefox 3.x wegen einiger Erweiterungen weiterhin, die nicht kompatibel zu Firefox 4 sind – kann ich Firefox 3.x und Firefox 4 parallel installieren?

Ja, Sie können mehrere Versionen von Firefox parallel auf Ihrem Rechner installieren. Wählen Sie dazu bei der Installation von Firefox 4 ein anderes Verzeichnis aus, um Ihre bereits vorhandene Firefox 3.x-Installation nicht zu überschreiben.

Warum gibt es keine 64-Bit-Version von Firefox 4?

Generell gilt die Regel, dass 64-Bit-Anwendungen mehr als 4 Gigabyte Arbeitsspeicher für sich beanspruchen können – so viel RAM braucht jedoch momentan kein Browser. Der Geschwindigkeits-Vorteil von 64-Bit-Anwendungen wird außerdem häufig dadurch aufgehoben, dass 64-Bit-Anwendungen mehr Speicher belegen und deshalb weniger Code in den extrem schnellen Cache-Speicher des Prozessors passt. Dies führt dazu, dass auf den langsameren Arbeitsspeicher zurückgegriffen wird, wodurch der Geschwindigkeitsvorteil wieder aufgefressen wird.

Eine 64-Bit-Version eines Browsers ist also aus momentaner Sicht nicht notwendig, da der RAM-Bedarf weit von der 4-Gigabyte-Marke entfernt ist und sich kein spürbarer Geschwindigkeitsvorteil ergibt.

Das Firefox-Menü verbirgt sich jetzt oben rechts hinter der orangefarbenen Schaltfläche – gibt es keine Möglichkeit, die aus Firefox 3.x bekannten Menüs aufzurufen?

Doch, diese Möglichkeit besteht: Drücken Sie einfach die [ALT]-Taste.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"