Große Schrift und kontrastreiche Texte im Internet

05. März 2020
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Bereits seit über zehn Jahren lassen sich Websites mithilfe von Firefox nahezu beliebig vergrößern. Vor wenigen Wochen wurde diese Funktion erneut überarbeitet.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Mit der Version 73.0 verbessert Mozilla erneut die Lesbarkeit von Websites. Ab jetzt können Sie sämtliche Inhalte zentral mit wenigen Klicks vergrößern.

Wählen Sie dazu die drei Menüstriche oben rechts im Browserfenster an und öffnen Sie den Punkt "Einstellungen". Hier blättern Sie ein Stück herunter zu "Sprache und Erscheinungsbild", wo sich ein neues Menü namens "Standard-Zoom" befindet. Mit einem Klick auf die aktuelle Prozentzahl öffnet sich eine Liste der verfügbaren Vergrößerungsstufen. Wählen Sie eine aus, um diese sofort zu aktivieren. Achten Sie dabei darauf, die Option "Nur Text zoomen" ausgeschaltet zu lassen, da diese einige Seiten unbrauchbar macht.

Viele große Webanbieter wie Wikipedia, YouTube und Web.de haben ihre Dienste soweit optimiert, dass sie auch bei 3 facher Vergrößerung (300%) noch fehlerfrei dargestellt werden. Falls dennoch mal Schaltflächen verschwinden, können Sie die Größe jederzeit mit der Tastenkombination "Strg"+"-" wieder eine Stufe zurückschrauben. Die aktuelle Größe wird Ihnen dann rechts in der Adresszeile angezeigt.

Außerdem übernimmt Firefox die Einstellung "Hoher Kontrast", wenn Sie diese auf Ihrem PC aktiviert haben. Wer längere Texte entspannt genieße möchte, dem empfehle ich Firefox' alternative Leseansicht, die ebenfalls oben rechts neben der Adresszeile (Symbol in der Form eines beschriebenen Blattes) aktiviert werden kann und alle Inhalte bis auf den Text ausblendet.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"