So benutzen Sie Erweiterungen für Firefox auch dann, wenn sie offiziell (noch) nicht unterstützt werden

25. Januar 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Wenn eine neue Firefox-Version erscheint, liegen Freud und Leid nah beieinander: Natürlich will jeder Firefox-Nutzer so schnell wie möglich zur neuen Version wechseln, um von mehr Geschwindigkeit und Stabilität sowie den neuen Features zu profitieren.

Doch ein sofortiger Wechsel zur neuen Version bedeutet oftmals leider, dass man sich von lieb gewonnenen Erweiterungen trennen müssen – zumindest zeitweise: Nicht jeder Entwickler hat seine Erweiterung bereits für Firefox 3.6 angepasst, sodass die Erweiterung sicherheitshalber deaktiviert wird.

Doch mit einer Erweiterung, die eigentlich für Entwickler und Tester gedacht ist, können Sie auch inkompatible Erweiterungen mit Firefox 3.6 nutzen: Nach der Installation der Erweiterung „Nightly Tester Tools“ können Sie die Überprüfung, ob eine Anwendung kompatibel zu Firefox 3.6 ist oder nicht, einfach deaktivieren.

  1. Klicken Sie dazu auf „Extras/Add-Ons“ und dann mit der rechten Maustaste auf die Erweiterung, die Sie auch unter Firefox 3.6 nutzen möchten.
  2. Wählen Sie jetzt den Befehl „Override compatibility“ aus dem Kontextmenü.
  3. Starten Sie anschließend Firefox 3.6 neu.

Die Nightly Tester Tools sind keine Garantie dafür, dass eine inkompatible Anwendung dennoch genutzt werden kann. Die Trefferquote ist jedoch recht hoch, sodass sich ein Versuch definitiv lohnt.  

Download von Nightly Tester Tools: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6543 

Es ist empfehlenswert, lediglich eine inkompatible Erweiterung auf einmal mit Firefox 3.6 zu testen: Unter Umständen kann es zu Problemen führen, wenn Sie eine inkompatible Erweiterung dazu „überreden“, doch gemeinsam mit Firefox 3.6 zu starten.

Falls Sie Probleme mit Firefox 3.6 haben sollten, weil Sie eine inkompatible Anwendung mit den Nightly Tester Tools dazu gebracht haben, mit dem Browser zu starten, befolgen Sie bitte diese Schritte:

  1. Klicken Sie auf „Start/Alle Programme/Mozilla Firefox/Mozilla Firefox (Abgesicherter Modus)“.
  2. Wählen Sie anschließend die Schaltfläche „Im abgesicherten Modus weiterarbeiten“ aus.
  3. Jetzt startet Firefox im abgesicherten Modus und Sie können die störrische Erweiterung über „Extras/Add-Ons“ deaktivieren.
  4. Anschließend können Sie Firefox schließen und damit auch den abgesicherten Modus beenden.
  5. Starten Sie dann Firefox 3.6 wie gewohnt neu.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

So halten Sie Ihren Windows-PC fit

Achtung: Wenn Sie anonym ins Netz gehen, sollten Sie dieses Update sofort einspielen

Sicherer Durchblick mit der neuen Scheibenwischer-App von Bosch


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"