So schützen Sie sich gegen betrügerische Firefox-Erweiterungen

16. Juni 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Großer Erfolg ruft nicht nur Neider, sondern unweigerlich auch Betrüger auf den Plan: Wie wir bereits letzte Woche berichteten, wurden bislang weit über 2 Milliarden Erweiterungen für Firefox heruntergeladen.

Immer wieder platzieren jedoch auch Cyber-Kriminelle betrügerische Erweiterungen auf der offiziellen Download-Seite für Firefox-Erweiterungen. Aktuell warnt Mozilla etwa vor „Mozilla Sniffer“ und allen Versionen von „CoolPreviews“ vor Version 3.0.1:

Beide Erweiterungen werden von Betrügern genutzt, um Zugriff auf den Rechner zu erhalten bzw. vertrauliche Informationen auszuspionieren. Während Mozilla Sniffer bereits auf der schwarzen Liste gelandet ist, genügt bei CoolPreviews ein Update auf die aktuelle Version, in der die ausgenutzte Sicherheitslücke gestopft ist.

Uns sind in mehreren Jahren nur eine Handvoll von Add-Ons bekannt geworden, die betrügerische Absichten hegten. Größere Schäden sind dadurch jedoch nicht entstanden. Dennoch sollten Sie ausschließlich Erweiterungen einsetzen, die von Mozilla geprüft wurden. Eine entsprechende Info finden Sie vor der Installation der jeweiligen Erweiterung. Falls eine Erweiterung nicht von Mozilla analysiert und freigegeben wurde, sollten Sie aus Sicherheitsgründen lieber auf die Nutzung verzichten: Zwar werden auch nicht freigegebene Erweiterungen auf Viren, Trojaner und Würmer überprüft – doch eine weitergehende Kontrolle bleibt aus. So bleibt eine clever eingebaute Hintertür unentdeckt.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Spracherkennung für alle

Carcassonne jetzt auf Steam und für Android verfügbar

Glucosio hat Diabetes im Griff


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"