So spüren Sie Schadcode mit Firefox auf

16. Juni 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Immer wieder werden Webseiten mit Schadcode infiziert oder ausschließlich zu dem Zweck in die Welt gesetzt, die Rechner ahnungsloser Besucher zu verseuchen. Deshalb empfiehlt sich der Einsatz einer kostenlosen Firefox-Erweiterung wie "Finjan Secure Browsing":

Diese Erweiterung analysiert die Suchergebnisse bei Google und Co. und zeigt Ihnen an, ob eine Webseite mit Schadcode verseucht ist oder nicht. Ein grünes Häkchen steht dafür, dass Sie die Webseite unbesorgt aufrufen können. Ein rotes Kreuz spricht hingegen eine deutliche Warnung aus, denn auf dieser Webseite wurde Schadcode gefunden.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, können Sie mit der linken Maustaste auf das Hinweissymbol klicken. Daraufhin öffnet sich ein separates Fenster mit weiteren Auskünften zu der gefundenen Art der Bedrohung.

Finjan Secure Browsing überprüft übrigens nicht nur die Suchergebnisse von Suchmaschinen auf Schadcode, sondern wird auch bei Webmail-Konten aktiv: Auf diese Weise gehen Sie auch bei Links in E-Mails auf Nummer sicher.

Download von Finjan Secure Browsing: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/4892

Hinweis: Berücksichtigen Sie bitte, dass Finjan Secure Browsing lediglich die Seite überprüfen kann, zu der eine Verknüpfung führt. Falls Sie dieser Verknüpfung folgen und dort erneut einer Verknüpfung folgen, könnte sich dort rein theoretisch Schadcode verbergen. Der Einsatz von Finjan Secure Browsing ersetzt also keinesfalls einen aktuellen Virenscanner, sondern stellt vielmehr eine zusätzliche Sicherheit für Ihr System dar.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Mehr Strom aus Ihrer Solaranlage

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"