Tote Lesezeichen entfernen in Firefox

25. Mai 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Freeware & Open Source, Windows, Linux ...

Jeden Tag prasseln mehr interessante Webseiten auf uns ein, als wir lesen können - deshalb wandern immer mehr besonders vielversprechende Webseiten direkt in die Lesezeichen von Firefox. Irgendwann wird sich schon eine ruhige Minute finden, um diese Seite in aller Ruhe unter die Lupe zu nehmen.

Doch oftmals findet sich diese Minute weder am nächsten Tag noch in der nächsten Woche oder im nächsten Monat. Stattdessen dümpelt das Lesezeichen vor sich hin, bis möglicherweise irgendwann nicht mal mehr die dazugehörige Webseite existiert. Deshalb sollten Sie in regelmäßigen Abständen die kostenlose Anwendung "DeadLink" für Firefox über Ihre Lesezeichen jagen, um tote Lesezeichen endgültig ins digitale Nirwana zu schicken.

 

Sowohl Installation als auch Ausführung von DeadLink sind selbsterklärend, sodass Sie schnell und einfach für mehr Ordnung und Übersicht bei Ihren Lesezeichen sorgen können.

 

Download von DeadLink: http://aignes.com/deadlink.htm

 

Hinweis: DeadLink kann nicht nur die Lesezeichen von Firefox auf tote Links überprüfe, sondern auch die Favoriten des Internet Explorer und die Lesezeichen von Opera.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"