BackUp Maker 7.1: Windows-Freeware mit mehr Speed für Ihre rasante Datensicherung

08. April 2015
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Keine Katastrophe am PC bringt den Anwender aus der Ruhe, wenn er nur ein aktuelles Backup seiner wichtigsten Daten besitzt. Der für Privatanwender kostenlose ASCOMP BackUp Maker ist kinderleicht zu bedienen und trotzdem hochprofessionell in der Umsetzung seiner Aufgabe. Die neue Version 7.1 sorgt für noch mehr Geschwindigkeit beim Anfertigen neuer Backups.

Es gibt so viele Unterlassungssünden und Unvorsichtigkeiten, die man am PC begehen kann. Eine sollte nicht dabei sein: Wer vergisst, regelmäßig einen Backup zu ziehen, riskiert, die eigenen Daten bei einem Virenangriff oder einem Festplattenschaden für immer zu verlieren. Was einer Katastrophe gleichkommt, wenn es sich um die Familienfotos oder um sensible Unterlagen der Firma handelt.

Das Windows-Programm BackUp Maker nimmt dem Anwender den Horror vor unverständlichen und schwer zu bedienenden Backup-Tools. Das kinderleicht zu handhabende Programm stellt einen Assistenten, der Schritt für Schritt dabei hilft, beliebig viele Backup-Aufträge einzurichten. Diese lassen sich anschließend manuell auslösen, gern aber auch zu vorgegebenen Zeiten starten – oder wenn ein bestimmtes externes Gerät an den Rechner angeschlossen wird.

Der Anwender bestimmt selbst, welche Daten gesichert werden. Positiv- und Negativfilter helfen dabei, genau die Dateiformate aufzunehmen oder auszugrenzen, auf die es ankommt oder die eben nicht berücksichtigt werden sollen. Die zu sichernden Dateien werden komprimiert in einem ZIP-Archiv verstaut. Die Archive können in einem beliebigen Ordner, auf einem FTP-Server oder auf einer externen Festplatte abgelegt werden. Gern brennt das Programm sie auch auf eine CD oder DVD. ASCOMP BackUp Maker 7.1 bringt Ihnen folgende Vorteile: 

  • Komprimierungsfilter definierbar: Ab sofort lassen sich Filter für Dateiformate festlegen, die von der Komprimierung auszuschließen sind. ZIP-Archive und andere bereits komprimierte Formate können so unkomprimiert gesichert werden – was einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil mit sich bring.
  • Energiesparmodus verhindern: Die neue Version kann die Aktivierung des Energiesparmodus verhindern, wenn zeitgleich ein Backup läuft. Der Energiesparmodus startet dann erst nach der Beendigung des Backups.
  • Höhere maximale Dateigrößen: Der BackUp Maker kann nun auch Dateien von der Sicherung ausschließen, die größer als 1.000 MB sind. So wird das Backup nicht unnötig aufgebläht. Bisher lag die Grenze bei maximal 500 MB.
  • Restore-Report: Nach einem erfolgten Backup kann man sich eine Liste der gesicherten Dateien ansehen. Einen solchen TXT-Report gibt es nun auch nach einem Restore, also dem Zurückspielen der Daten. Der Report nennt die Namen der zurückgespielten Dateien – und die Pfade der Zielordner. Außerdem werden Warnungen und Fehler aufgelistet.

Die Standard-Version vom BackUp Maker 7 darf von Privatanwendern kostenfrei genutzt werden. Diese Freeware-Version blendet ab und zu einen Info-Bildschirm ein. Alle Anwender, die Support benötigen, auf das Infofenster verzichten möchten oder gewerblich tätig sind, verwenden die Professional Edition. Sie kostet in der Privatlizenz 25 Euro und in der Firmenlizenz 50 Euro. Das Programm arbeitet unter Windows XP, 2003, Vista, 2008, Windows 7 und Windows 8/8.1. Weitere Infos und den Download finden Sie unter backupmaker.com.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Firefox in Auslieferungszustand zurückversetzen

Ihre schönsten Fotos mit kostenloser App MAGIX Looparoid teilen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"