Neue Browser-Funktion: Sicher surfen mit Internetseiten-Isolation

11. Februar 2019

Wechseln Sie im Frühjahr 2019 zum Browser Google Chrome

Mit Google Chrome surfen Sie schneller und stabiler als mit Firefox und zum Frühjahr 2019 auch sicherer: Eine neue, versteckte Funktion zur Internetseiten-Isolation ermöglicht Ihnen, jede Internetseite nicht nur in einem eigenen hochsicheren Speicherbereich laufen zu lassen (Sandboxing), sondern auch in einem eigenen Prozess. Schädliche Internetseiten haben dadurch keine Chance mehr, beispielsweise Ihr Online-Banking zu manipulieren. Steigen Sie jetzt auf Chrome um und aktivieren Sie mit meiner Hilfe die versteckte Sicherheitsfunktion.

Belassen Sie Firefox oder Ihren bisherigen Standard-Browser zunächst auf Ihrem PC, bis Sie sich an die neue Oberfläche und Bedienung von Google Chrome gewöhnt haben. Entfernen Sie Firefox erst dann, wenn Sie sicher sind, dass Sie beim schnelleren, stabileren und sichereren Google-Browser bleiben möchten.

Ihre 7 Schritte zum sicheren Google Chrome mit Internetseiten-Isolation

1. Laden Sie das Installationsprogramm für Google Chrome hier herunter. Sie gelangen auf die Google-Seite, wo Sie auf Chrome herunterladen klicken.

Mein Tipp: Haben Sie Windows 10 oder 7 mit 64 Bit auf Ihrem PC installiert, wird Ihnen automatisch die 64-Bit-Version von Google Chrome statt der 32-Bit-Version angeboten. Verwenden Sie bisher einen 32-Bit-Browser, verbessern Sie durch den automatischen Umstieg auf die 64-Bit-Version zusätzlich Ihre PC-Sicherheit und die Surfgeschwindigkeit.

2. Bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen mit einem Klick auf Akzeptieren und installieren.

3. Öffnen Sie mit Strg+J die Download-Liste Ihres Browsers und starten Sie das heruntergeladene Programm ChromeSetup.exe mit einem Doppelklick. Bestätigen Sie der Benutzerkontensteuerung das Ausführen des Programms. Die Installation erfolgt vollautomatisch, Sie müssen nichts weiter tun.

4. Öffnen Sie Google Chrome über das neue Symbol in der Taskleiste oder auf dem Desktop.

5. Geben Sie anstelle einer Internet-Adresse den Befehl chrome://flags ein.

6. Geben Sie ins Feld Flags durchsuchen den Suchbegriff process ein.

7. Klicken Sie hinter Strict site isolation (strikte Internetseiten-Isolation) auf Aktivieren und dann auf Jetzt neu starten. Google Chrome wird neu gestartet und die sichere Funktion der Internetseiten-Isolation steht Ihnen nun zur Verfügung. 

Mit der aktivierten Sicherheitsfunktion für die Internetseiten-Isolation startet Google Chrome für jede von Ihnen aufgerufene Internetseite einen eigenen Prozess. Ein gefährliches Skript auf einer Internetseite kann keine anderen Internetseiten beeinflussen und weder andere Register noch Google Chrome oder gar Windows abstürzen lassen.

Meine Empfehlung: Die Internetseiten-Isolation wurde in der Redaktion ausgiebig getestet und hat bisher zu keinen Fehlern geführt. Google zeigt aus rechtlichen Gründen jedoch eine Warnung an, weil die Funktion noch nicht allgemein freigegeben ist. Sie brauchen sich deswegen nicht zu sorgen. 

Wenn Sie mehr über Google Chrome erfahren möchten, testen Sie jetzt ohne Risiko "PC-Wissen für Senioren" - hier klicken! 

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"