Schluss mit unnötigen und überflüssigen Browser-Toolbars

26. Juni 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

So nützlich Browser-Toolbars wie beispielsweise die Toolbar von Google auch sein mögen: Jede einzelne Toolbar belegt nicht nur Bildschirmplatz, sondern auch Arbeitsspeicher und bremst somit Ihren Komfort und Ihr System aus. Doch oft lässt sich eine Toolbar gar nicht so einfach vom System verbannen, weshalb die kostenlose Software „ToolbarCop“ eine echte Hilfe ist:

Dieses Programm ermöglicht es Ihnen, unerwünschte Toolbars problemlos von Ihrem System zu entfernen. Denn oft bieten Toolbars nicht nur nützliche Zusatzfunktionen, sondern wollen Sie lediglich dazu gängeln, Ihre Suchanfragen ausschließlich über eine bestimmte Suchmaschine abzuwickeln. Einige werbefinanzierte Programme platzieren außerdem auch Toolbars mit Direktverweisen auf die Webseite des Entwicklers direkt im Browser. Diese digitalen Plagegeister können Sie mit ToolbarCop ebenfalls von Ihrem Rechner fegen.

ToolbarCop benötigt keinerlei Installation, sodass Sie es beispielsweise auch direkt von einem USB-Stick aus auf beliebigen Rechnern ausführen und dort nicht benötigte Toolbars ins digitale Nirwana schicken können.

Leider arbeitet ToolbarCop jedoch nur mit dem Internet Explorer zusammen. Doch das ist das einzige Manko dieser sehr nützlichen Software, die für mehr Platz beim Surfen und mehr freien Arbeitsspeicher sorgt.

Download von ToolbarCop: http://windowsxp.mvps.org/toolbarcop.htm

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Firefox in Auslieferungszustand zurückversetzen

Ihre schönsten Fotos mit kostenloser App MAGIX Looparoid teilen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"