So erstellen Sie aus vielen einzelnen Bildern ein Foto-Mosaik

07. September 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Mit der kostenfreien Anwendung „Foto-Mosaik-Edda“ können Sie ein Mosaikbild erstellen, das aus zahlreichen einzelnen Fotos besteht. Als Ausgangsmaterial für das Mosaikbild können Sie beispielsweise die Fotos aus dem letzten Urlaub benutzen.

Die Erstellung des eigenen Foto-Mosaiks wird durch einen Assistenten vereinfacht, der Sie durch die einzelnen Programmschritte begleitet.

Generell gilt die Faustregel: Je mehr Fotos Sie als Ausgangsmaterial zur Verfügung haben, desto feiner und optisch ansprechender wird das Foto-Mosaik. Sie können deshalb ruhig Hunderte von Bildern zu der Datenbank hinzufügen, aus der Sie dann mittels des Assistenten das Foto-Mosaik kreieren lassen.

Download von Foto-Mosaik-Edda: www.sixdots.de/mosaik/de/

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Mehr Strom aus Ihrer Solaranlage

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"