So gestalten Sie Textrahmen in Scribus

25. August 2011
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit Scribus können Sie perfekte Drucksachen gestalten. Bevor Sie losschreiben können, brauchen Sie aber einen Textrahmen.

Einfach losschreiben wie in einer Textverarbeitung, das geht mit Scribus nicht. Sie brauchen erst einen Textrahmen. Den erzeugen Sie, indem Sie

  • die Tastenkombination Strg+T drücken,
  • aus dem Menü den Befehl "Einfügen/Textrahmen" wählen oder
  • auf das Textrahmensymbol klicken.

Der Mauszeiger nimmt eine andere Form an und Sie ziehen ein Rechteck auf, das Ihren Text aufnehmen wird.

Um in Ihren Textrahmen hineinschreiben zu können, müssen Sie diesen zur Bearbeitung aktivieren. Klicken Sie dazu einmal auf die Umrandung des Textrahmens, sodass diese rot wird und acht Anfasser zeigt. Wenn Sie jetzt noch doppelt in den Rahmen klicken, können Sie Text eingeben.

Der Schriftzug erscheint zunächst in der voreingestellten Standardschriftart, meist Times New Roman Regular 12 Punkt schwarz. Um das zu ändern, verlassen Sie den Modus „Rahmeninhalt bearbeiten“, indem Sie zum Beispiel auf das Pfeilwerkzeug in der Symbolleiste klicken. Jetzt können Sie die Schrifteigenschaften für den Rahmen im Ganzen festlegen. Die Schriftart wählen Sie im „Eigenschaftenfenster“ im Bereich „Text“. Im gleichen Bereich stellen Sie auch die Schriftgröße und -farbe ein. Das Eigenschaftenfenster rufen Sie mit der Taste F2 auf. Welche Schrift Sie wählen, hängt davon ab,

  • welche Schriften auf Ihrem Rechner installiert sind,
  • welche gut zu Ihrem Dokument passt und
  • welche Ihnen gefällt.

Für einen Titelschriftzug zum Beispiel ist meist eine fette Schrift sinnvoll (Bold). Die Schriftfarbe können Sie gleich zweimal einstellen: einmal für die Schrift selbst und einmal für einen Schatten oder eine Umrandung der Schrift. Die Schrift selbst färben Sie mit dem grünen Eimersymbol, Schatten oder Umriss mit dem Bleistiftsymbol. Da die Schriften auf Englisch alphabetisch sortiert sind, finden Sie Schwarz (Black) recht weit oben, Weiß (White) dagegen ziemlich weit unten in der Liste.

Einen Schlagschatten oder Umriss erzeugen Sie mit der entsprechenden Schaltfläche O oder S. Titelschriftzüge sehen oft zentriert gut aus. Klicken Sie auf das Symbol dafür, wenn Sie möchten.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Wofür gibt Deutschland eigentlich Geld aus?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"