So lösen Sie die PC-Bremse

22. Mai 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Wenn einer meiner PCs mal wieder furchtbar langsam wird, dann schaue ich nach, womit er so schwer beschäftigt ist. Dabei zeigt sich schnell der Übeltäter. Meist ist es ein überflüssiges Programm, das unbemerkt im Hintergrund den Hauptprozessor blockiert. Das schieße ich ab, und der PC läuft wieder.

Windows / Deutsch / Open Source. Wenn Computer in den Schnarchmodus verfällt, kaum noch auf Mausklicks reagiert und für alles zehnmal so lange braucht wie sonst, dann ist es Zeit für einen Blick unter die Motorhaube. Zum Beispiel mit dem quelloffenen Programm Daphne. Wenn Sie Daphne starten, erscheint meist eine Warnung der Benutzerkontensteuerung. Diese können Sie mit einem Klick auf "Ja" bestätigen. Daphne zeigt sofort eine große Tabelle mit allen aktiven Prozessen an. Wenn Sie diese per Mausklick nach "%CPU" sortieren, sehen Sie, welchen Anteil an der Arbeitszeit des Computers die einzelnen Prozesse verbrauchen. Die meiste Zeit verbringt der Computer übrigens mit Nichtstun, was Daphne als "System Idle Process" anzeigt. "Idle" heißt so viel wie "Leerlauf" oder auch "Faulenzen".

So finden Sie den Schuldigen
Oben in der Mitte des Fensters sehen Sie die CPU-Auslastung. Das ist die gesamte Auslastung, die von allen Programmen zusammen verursacht wird. Wenn der Computer hängt, liegt diese Auslastung bei 100 % oder knapp darunter. Und in der Liste der Prozesse macht sich der Schuldige meist mit einer Last von 40 % oder mehr bemerkbar. Klicken Sie den lästigen Prozess an. Das ist mitunter nicht ganz einfach, weil die Prozesse dauernd umsortiert werden, wenn ihre CPU-Last sich ändert. In dem Fall merken Sie sich den Namen und sortieren Sie die Tabelle nach Prozess. Jetzt bleibt die Reihenfolge erhalten und Sie können den Prozess in Ruhe mit der rechten Maustaste anklicken und Beenden. Und schon läuft Ihr Computer wieder rund.

Mehr zum Thema: Daphne

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"