So nehmen Sie MRT-Ergebnisse unter die Lupe

05. Juli 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mango heißt eine Software für medizinische Bildverarbeitung der Universität Texas. Sie steht kostenlos zur Verfügung.

Windows+Linux / Englisch / Freeware. Ihr Radiologe hat Ihnen eine CD oder DVD mit Bilddaten mitgegeben? Mit Mango können Sie die Bilderserien betrachten und weiter verarbeiten. Das Programm erzeugt 3D-Modelle und enthält eine Schnittstelle für Erweiterungen. Eine der Erweiterungen trägt den gruseligen Namen "Extract Brain" - "Gehirn rausziehen". Es dient bei Aufnahmen des Schädels dazu, das Gehirm ohne das störende Drumherum zu betrachten.

Mango wird als gepacktes Archiv geliefert. Entpacken Sie den darin enthaltenen Ordner und speichern Sie ihn an einem sinnvollen Ort. Unter Linux klicken Sie die Datei "Mango.jar" mit der rechten Maustaste an und wählen "Eigenschaften". Unter dem Karteireiter "Zugriffsrechte" kreuzen Sie an, dass Sie die "Datei als Programm ausführen" möchten.

Sie können die Datei mit einem Doppelklick starten. Als Java-Programm läuft Mango auf jedem Betriebssystem. Der Menüpunkt "Open" enthält mehrere Befehle zum Öffnen von Bilddaten. Da diese meist im Format DICOM vorliegen, bietet sich die Option "Open DICOM-Folder" an.

DICOM-Ordner enthalten oft mehrere Unterordner mit Bilderserien. Mango erkennt die Serien automatisch und bietet sie in einer Tabelle zum Öffnen an. Wie viele Bilder eine Serie enthält, entnehmen Sie der Spalte "Slices" ("Scheiben").

Eine Bilderserie wird in einem dreiteiligen Fenster angezeigt. Jedes Bild zeigt einen Querschnitt an einer der drei Raum-Dimensionen. Auf den Bildern ist jeweils ein Kreuz aus feinen blauen Linien zu sehen. Diese zeigen an, an welcher Stelle die anderen beiden Bilder das aktuelle Bild schneiden.

Mehr zum Thema: Mango medizinische Bildbearbeitung Download-Seite

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Wofür gibt Deutschland eigentlich Geld aus?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"