So speichern Sie Ihre Buchungen für den Steuerberater

08. August 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Steuerberater und -prüfer benutzen ein spezielles Datenformat. Das kostenlose Buchhaltungsprogramm SynTAX kann dieses Format problemlos erzeugen.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Das Datenformat der Steuerfachleute nennt sich IDEA oder auch GDPdU. GDPdU heißt ausgeschrieben "Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen". Das ist eine Verwaltungsvorschrift, die eigentlich schon nicht mehr gilt. Das Datenformat, das mit dieser Vorschrift eingeführt wurde, wird aber immer noch benutzt und ist weiterhin unter diesem Namen bekannt.

Wenn Sie Ihre Buchhaltung mit dem Open-Source-Programm SynTAX machen, können Sie dieses Datenformat erzeugen. Klicken Sie links auf "SynTAX / Auswertungen". Rechts oben erscheint unter "Eigenschaften" ein Auswahlmenü mit der Aufschrift "Art der Auswertung Bitte wählen". Das klicken Sie an und wählen den "IDEA-Datenabzug (GDPdU)".

Anschließend wählen Sie noch das Geschäftsjahr und klicken auf "Auswertung erstellen". Es erscheint ein Dateidialog, in dem Sie festlegen, wo die Auswertung gespeichert werden soll. Schließlich klicken Sie auf OK.

Das Programm erzeugt dann etliche XML- und CSV-Dateien, die es in einer Zip-Datei zusammenfasst und in dem Ordner speichert, den Sie gerade ausgewählt haben.

Mehr zum Thema

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"