So verhindern Sie, dass Ihre Schüler abschreiben

12. Februar 2013

An Schulen und Universitäten wird abgeschrieben, was das Zeug hält. Was Lehrkräfte dagegen tun können.

Lassen Sie sich Hausarbeiten von Schülern oder Studenten grundsätzlich auch digital geben, am besten im Open Document Format. Dieses Format wird von LibreOffice geschrieben, so dass die Studenten dadurch keine Kosten haben. Liegt ein Text digital vor, so dauert es nur eine Minute, eine Stichprobe zu nehmen. Picken Sie sich eine Handvoll Formulierungen heraus und übertragen Sie sie per Zwischenablage in das Suchfeld von Google. Die meisten Plagiate fliegen mit dieser einfachen und schnellen Methode auf.

Spezielle Programme haben selten eine höhere Trefferquote, können aber trotzdem nützlich sein. Zum Beispiel das kostenlose JPlag, das Sie unter https://www.ipd.kit.edu/jplag/ finden. Das Programm ist zwar eigentlich auf das Fach Informatik spezialisiert und vergleicht die Programmierlösungen, die die Studenten eines Seminars abgeben, miteinander. Es funktioniert aber auch bei deutschen Texten. Ob aus dem Internet abgekupfert wurde, findet JPlag aber nicht heraus, nur ob die Schüler voneinander abgeschrieben haben.

JPlag hat in Vergleichstests der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin gut abgeschnitten. Ebenfalls gut bewertet wurden dort die Dienste Turnitin und Ephorus, die aber teuer sind. Ein gutes Testergebnis hat auch das kostenlose Programm SPLaT erzielt, Download unter http://splat.cs.arizona.edu/. Das Programm ist aber auf Englisch und hat Probleme mit Texten, die deutsche Umlaute enthalten.

Das Programm WCopyfind ist quelloffen und kostenlos. Genau wie JPlag findet es heraus, ob Schüler voneinander abgeschrieben haben. Plagspotter dagegen ist ein kostenloser Service für Autoren, die wissen möchten, ob von ihren Texten im Internet abgeschrieben wurde: http://www.plagspotter.com/.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Mehr Strom aus Ihrer Solaranlage

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"