Webseiten gestalten mit echtem Open Source

28. August 2012
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit dem Kompozer gestalten Sie Ihre Homepage komfortabel und flexibel. Das Programm ist vollständig kostenlos.

Der klassische HTML-Editor mit WYSIWYG und grafischer Benutzeroberfläche im Open Source ist der Kompozer. Sie finden das Programm unter kompozer.net. Der Kompozer ist in mehreren Sprachen verfügbar. Die deutsche Version für Windows finden Sie in finden Sie ein wenig versteckt in den Dateiordnern auf Sourceforge.

Um im Kompozer ein neues Projekt anzulegen, klicken Sie links in der „Seitenverwaltung“ auf das Netzwerksymbol neben dem Globus. Legen Sie für Ihre Homepage auf jeden Fall einen eigenen Ordner an. Selbst wenn Sie nur eine einzelne Seite veröffentlichen möchten, so kann diese doch aus vielen Teilen bestehen, die alle einzeln gespeichert werden. Viele Einsteiger übersehen diese Besonderheit des Web und wundern sich dann über die vielen Bild- und Textdateien, die zu einer einzelnen Web-Seite gehören.

Nachdem Sie den Projektordner angelegt haben, geben Sie die „Publizierungseinstellungen“ ein. Das sind vor allem der Name und die Adresse Ihrer Homepage. Klicken Sie auch den Karteireiter „ftp Einstellungen“ an und tragen Sie dort die ftp-Adresse, den Benutzernamen und das Passwort ein. FTP ist sozusagen der Lieferanteneingang für Ihre Homepage. Durch diesen Hintereingang liefern Sie die Dateien ein, die Ihre Besucher dann vorne im Schaufenster zu sehen bekommen. Mit Hilfe der FTP-Zugangsdaten lädt der Kompozer dann Ihre gesamte Homepage mit allen Bestandteilen in einem Rutsch hoch. Ein zusätzliches FTP-Programm brauchen Sie nicht.

Der Kompozer beruht genau wie sein Konkurrent BlueGriffon auf dem Programmkern des Mozilla-Projektes, das auch den beliebten Browser Firefox herausgibt. Im Gegensatz zu BlueGriffon ist der Kompozer komplett kostenlos. Leider wird der Kompozer aber seit 2010 nicht mehr weiterentwickelt und bietet auch keine bequeme Unterstützung für Videodateien – diese müssen Sie im Quelltext einbinden.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Mehr Strom aus Ihrer Solaranlage

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"