Freeware-Tipps

Artikel

MP3s bei Amazon – die ernsthafte Alternative zu iTunes

Mit seinem neuen MP3-Shop startet Amazon.de voll durch, denn zum Start sind Tausende von Musikalben zum Schnäppchenpreis von lediglich 4,89 Euro erhältlich - bei anderen Online-Musikshops sind teilweise bis zu 9,99 Euro fällig. Zum Artikel »

Kostenloses Suchtool für legale MP3s

Mit der Freeware „Clickster“ können Sie Dutzende von legalen Quellen für MP3s durchsuchen und dadurch auf mehr als 150 Millionen MP3-Downloads... Zum Artikel »

Passfotos für biometrischen Ausweis schnell und einfach erstellen

Passfotos sind ein leidiges Thema – erst recht, seitdem man dank der neuen Richtlinien genaue Bedingungen erfüllen muss, damit ein Passfoto auch... Zum Artikel »

So nutzen Sie eine CD oder DVD optimal aus

Das kostenlose Tool „Burn to the Brim” hilft Ihnen dabei, den Platz auf Ihren CDs oder DVDs beim Brennen optimal zu nutzen:  Zum Artikel »

Alle Anwendungen immer auf dem neuesten Stand

Je mehr Anwendungen auf einem Rechner installiert sind, desto häufiger müssen auch Updates installiert werden. Neue Versionen bringen neben neuen... Zum Artikel »

Kann mein Rechner eigentlich Blu-ray abspielen?

Zum Abspielen des DVD-Nachfolgers Blu-ray benötigen Sie nicht nur ein passendes Laufwerk, sondern auch eine nicht zu vernachlässigende... Zum Artikel »

Treffer 601 bis 606 von 618

Firefox-Tipp: So unterbinden Sie die Facebook-Schnüffelei

Mit dieser Browser-Erweiterung schirmen Sie Ihre Internet-Aktivitäten von Facebook ab Zum Artikel »


Thunderbird

Mehr Sicherheit, keine Fauxpas: So sorgen Sie in Ihrer Thunderbird-Empfängerliste für Ordnung

Der auf Windows- und Linux-PCs führende OpenSource-E-Mail-Client Thunderbird bringt viel Komfort, darunter auch eine Kontaktverwaltung inklusive... Zum Artikel »


Open Source News

Open Source in unseren Schulen

Heute im Newsticker: Politiker fördern quelloffene Software im Bildungswesen, neues Linux in Südkorea, altes Linux in Android und ein anonymer... Zum Artikel »


Android

Android ohne Google - wie funktioniert das?

Google liefert nicht mehr an Huawei. Besitzer von Huawei-Handys mit Android fragen sich besorgt, was jetzt aus ihren Geräten wird. Zum Artikel »


Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"