Apple iCloud: Ab in die Wolken

08. Juni 2011

Im Herbst startet Apples Cloud- und Syncservice iCloud - mit iCloud will Apple alles besser machen.

Apple iCloud

Mit iCloud will Apple eine führende Rolle als Cloud- und Syncservice-Anbieter einnehmen.

Cloud-Dienste sind inzwischen fast schon ein alter Hut, ob Google, Amazon oder Microsoft - hier mischt jeder mit. Jetzt stößt auch Apple dazu. Und wie es sich für Apple gehört, spart man nicht mit Superlativen. Wenn er schon nicht neu ist, soll er wengistens "bahnbrechend" sein. Denn alle bislang auf dem Markt verfügbaren Cloud- und Syncingdienste seien mühselig und frustrierend.

Mit iCloud will Apple das ändern und alles anders, also: besser machen.

Das System soll nahtlos mit iOS und Mac OS X zusammenarbeiten und zuverlässig im Hintergrund dafür sorgen, dass alle Daten auf allen Geräten immer auf dem gleichen Stand sind: "Das alles", so Steve Jobs, "passiert automatisch und kabellos und da es in die Apps integriert ist, muss man keinen Gedanken daran verschwenden – es funktioniert einfach."

Zu iCloud gehören:

  • Die früheren MobileMe Services Kontakte, Kalender und E-Mail
  • App Store und iBookstore laden alle gekauften iOS Apps und Bücher auf alle Geräte des Anwenders herunter
  • iCloud Backup:  Erstellt automatisch und Backups der iOS-Geräte in der iCloud.
  • iCloud Storage: speichert Dokumente und pusht sie auf jedes Gerät des Nutzers.
  • Photo Stream: speichert und lädt sämtliche Fotos, die mit einem iOS-Gerät gemacht werden und pusht sie auf alle anderen Geräte.
  • iTunes in the Cloud: Alle im iTunes Store gekaufte Musik steht automatisch auf jedem Gerät zur Verfügung
  • iTunes Match: Stellt auch die Titel zur Verfügung, die man nicht gekauft, aber in seiner iTunes Mediathek gespeichert hat. Allerdings nur dann, wenn die Songs auch im iTunes Store verfügbar sind.

Dabei ist iCloud vollständig kostenlos. Nur bei iTunes Match fällt eine jährliche Gebühr von rund 25 US-Dollar an.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Schnittmuster am PC erstellen

Ihre schönsten Fotos mit kostenloser App MAGIX Looparoid teilen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"