Computer, zum Diktat!

01. September 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute geht es im Newsticker um Spracherkennung im Open Source. Es gibt eine Reihe von Projekten, die sich um das Thema kümmern.

Eine Plattform für Sprachsteuerung
Jasper ist eine Spracherkennung, die auf dem Mini-Rechner Rasperry Pi läuft. Sie laden das Image herunter, kopieren es auf eine Speicherkarte und stecken diese in den Raspi. Einschalten, fertig. Die eigentliche Erkennung wird mit Pocketsphinx oder Julius durchgeführt. Jasper lässt sich umfangreich konfigurieren und durch Module erweitern.
http://jasperproject.github.io/
 
Maus und Tastatur steuern
Aus dem Ubuntu Software Center lässt sich Simon installieren. Das Programm ersetzt Maus und Tastatur durch Spracheingaben. Wie Jasper greift es dabei auf andere Projekte zurück, die den eigentlichen Kern der Spracherkennung leisten. In diesem Fall sind das CMU Sphinx und Julius.
https://simon.kde.org/

Uni-Spracherkenner
CMU Sphinx ist ein Projekt der Carnegie Mellon Universität. Dort werden mehrere Programme entwickelt, mit deren Hilfe gesprochene Sprache erkannt und Spracherkenner trainiert werden können. Im Telefoncomputer Asterisk ist Sphinx 2 als Dialogsystem integriert. PocketSphinx ist die Variante für Embedded Systeme.
http://cmusphinx.sourceforge.net/

Japanisch
Julius ist ein Spracherkennungssystem, das mit verschiedenen Sprachmodellen arbeiten kann. Mitgeliefert werden japanische Sprachdateien, weil das System in Japan entwickelt wird. Die Community von VoxForge arbeitet derzeit an einem englischen Sprachmodell.
http://julius.osdn.jp/en_index.php

Sprachmodelle gemeinsam entwickeln
Neben der Programmlogik brauchen Spracherkennungsprogramme auch ein digitales Modell der verschiedenen Sprachen. Grundlage dafür sind kurze Textschnipsel, die sowohl gesprochen als auch geschrieben vorliegen. Auf der Plattform VoxForge sammelt die Open Source Community solche Textschnipsel - und Sie können mitmachen!
http://www.voxforge.org/de

Werkzeug für Forscher

Kaldi ist ein Werkzeugkasten für Sprachforscher, die an automatischer Spracherkennung arbeiten. Das Projekt wurde 2009 an der John Hopkins Universität gestartet. Kaldi läuft auf Linux, am besten auf Debian und Red Hat.
http://kaldi-asr.org/
 
Wenn Sie zu diesem Thema mehr wissen möchten, melden Sie sich.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Ihre schönsten Fotos mit kostenloser App MAGIX Looparoid teilen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?

Schütteln Sie die Verfolger ab


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"