EU macht Open Source sicherer

03. November 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute im Newsticker: Besonders robuste und besonders kleine Bastelrechner, ein quelloffenes Roboterauto und mehr Sicherheit für Open Source mit Hilfe der Europäischen Union.

Raspberry Pi steuert Industrie
Die Kunbus GmbH aus Denkendorf hat einen Steuercomputer für die Industrie auf Basis des Bastelrechners Raspberry Pi entwickelt. Der "Revolution Pi" lässt sich per Internet steuern, soll aber trotzdem sicher sein. Das sollen hochverfügbare Authentifizierungs-Server in der Cloud und die HTTPS-Verschlüsselung gewährleisten.
https://revolution.kunbus.de/blog/iot-security/

Raspberry Pi wird immer kleiner

Die einen machen ihn robuster, die anderen kleiner: Der NanoPi ist nur etwa so groß wie eine Zwei-Euro-Münze. Trotzdem läuft Linux darauf und er hat Anschlüsse für Netzwerk, USB und eine Speicherkarte.
http://www.nanopi.org

Roboterauto als Open Source
Die Firma Udacity, die eigentlich Bildung anbietet, hat ein Projekt für ein selbstfahrendes Auto gestartet. Die Software des Wagens soll quelloffen sein. Die Entwicklung läuft aber etwas anders als sonst in Open-Source-Projekten: Es werden Wettbewerbe für Teilaufgaben veranstaltet, bei denen die beste Lösung einen Preis gewinnt.

EU will Open Source sicherer machen
Der Europäischen Union ist aufgefallen, dass sie eine Menge quelloffene Programme einsetzt. Zwei davon hat sie schon auf Sicherheitslücken prüfen lassen: den Webserver Apache und den Passwortmanager KeePass. Man will an dem Thema dranbleiben: Unter anderem ist ein Bug Bounty-Programm geplant, das heißt, wer Fehler in den einschlägigen Programmen findet, bekommt eine Belohnung.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Schnittmuster am PC erstellen

Ihre schönsten Fotos mit kostenloser App MAGIX Looparoid teilen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"