Gesünder essen mit Android

13. Februar 2020
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute im Newsticker: Wie Sie mit dem Handy gesunde Lebensmittel finden, was ein "geosoziales Netz" ist, wie paranoide Programmierer arbeiten und wie Sie "rohe" Fotos entwickeln.

Lebensmittelampel selbst gemacht
Die deutschen Politiker können sich nicht zu einer Lebensmittelampel durchringen. Macht aber nichts: Wir haben ja Open Source! Das Projekt "OpenFoodFacts", zu Deutsch: "Offene Nahrungsfakten" sammelt die Nährwerte von Produkten und ordnet diese einem Ampelsystem zu. Sie lesen einfach mit dem Handy den Strichcode von einer Lebensmittelverpackung, und alle Informationen inklusive Ampelfarbe werden Ihnen angezeigt. Die App ist bei F-Droid und auf Google Play zu haben.
world.openfoodfacts.org

Ein geosoziales Netz? Was ist das denn?
"KeplerJs" nennt sich ein Projekt, das Social-Network-Funktionen, wie man sie von Facebook kennt, mit einer Landkarte verknüpfen will. Nutzer sollen sich anmelden und Beiträge zu Orten verfassen. Hier können Sie das System ausprobieren.
keplerjs.io

Ein Entwicklungssystem für misstrauische Programmierer
Open-Source-Projekte werden in der Regel auf Online-Plattformen organisiert, meist auf GitHub. "Radicle" nennt sich eine Software, die auf eine zentrale Plattform verzichtet und stattdessen die PCs der einzelnen Entwickler direkt miteinander verbindet. Das System beruht auf der bewährten Versionskontrolle von Git.
radicle.xyz

Fotoentwickler schärft Bilder
Mit RawTherapee entwickeln Sie Fotos, die die Bildinformationen im "RAW"-Format eins-zu-eins so speichern, wie sie vom Sensor kommen. Die neue Version 5.8 enthält einen neuen Schärfe-Filter und unterstützt mehr Kameramodelle.
rawtherapee.com/downloads/5.8/

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"