Google Earth war gestern

12. Juli 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während fast alle Anwender Google Earth kennen und schon oft über diesen 3D-Globus gesurft sind, handelt es sich bei „Vizerra“ noch um einen absoluten Geheimtipp – eigentlich vollkommen unverständlich, denn in puncto Optik putzt Vizerra Google glatt von der Karte:

In wunderschönen 3D-Modellen können weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die Prager Altstadt, Taj Mahal oder Angkor Wat angeschaut werden. Die Darstellung muss sich dabei nicht hinter der Grafik aktueller Spielehits verstecken, sodass es eine wahre Freude ist, sich diese Augenweide mitsamt Audioführung anzuschauen.

 

Soviel Grafikpracht hat jedoch auch ihren Preis – Gott sei Dank nicht in Form von Euros, denn das Programm ist kostenlos erhältlich, sondern in Form von Festplattenplatz: Bis zu 500 Megabyte rauschen pro Sehenswürdigkeit durch die Datenleitung. Doch der Aufwand lohnt sich, denn die Grafikpracht lässt oft einfach nur noch staunen und den Wunsch nach einer Reise an diesen Ort beinahe unbändig werden.

 

Um die 3D-Modelle der Sehenswürdigkeiten darstellen zu können, ist außerdem ein leistungsstarker PC erforderlich, in dem nach Möglichkeit ein Quad-Core-Prozessor steckt sowie eine aktuelle Grafikkarte von Nvidia bzw. ATI – die Entwickler von Vizerra empfehlen auf ihrer Webseite einen mit 2,4 Gigahertz getakteten Core 2 Quad-Prozessor von Intel, die Grafikkarten Geforce 9800GT bzw. Radeon HD 4850 sowie 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Als Minimal-Anforderung wird ein Core 2 Duo-Prozessor sowie eine GeForce 7800 GT bzw. Radeon 1800XL und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher vorausgesetzt.

 

Download von Vizerra: http://vizerra.com/

 

Hinweis: Um zu erfahren, welche Sehenswürdigkeiten und Naturwunder in nächster Zeit ergänzt werden, besuchen Sie bitte http://vizerra.com/de/coming-soon

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

So halten Sie Ihren Windows-PC fit

Sicherer Durchblick mit der neuen Scheibenwischer-App von Bosch

Aufgabenliste mit Zeiterfassung und Pausenfunktion


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"