Googles Chrome OS soll Windows aus Unternehmen verdrängen

02. Oktober 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Mit seinem geplanten Betriebssystem Chrome OS verfolgt Google hochtrabende Pläne: Nichts weniger als eine Wachablösung von Windows und somit die Weltherrschaft ist geplant.

In der Code-Schmiede von Google sitzen aber nun beileibe keine wahnsinnigen Wissenschaftler mit Allmachtsfantasien, sondern rational denkende Köpfe. Deshalb ist der Denkansatz hinter diesen Plätzen einleuchtend.

Da immer mehr Anwendungen ins Netz abwandern und zunehmend leistungsfähigere Online-Tools bereits zum Alltag gehören, soll der klassische Desktoprechner mit installierten Programmen langsam, aber sicher aussterben. An seine Stelle treten schlanke und kostengünstige Systeme, auf denen Chrome OS läuft. Googles Betriebssystem ist ausschließlich auf Online-Anwendungen ausgerichtet – leicht zu erraten, dass ein Großteil davon direkt von Google stammt.

Obwohl mit einer ernsthaften Gefahr für Windows in den nächsten Jahren nicht zu rechnen ist, wird Chrome OS einer Revolution gleichkommen: Das quelloffene Betriebssystem könnte die Chancen nutzen, die Linux verwehrt blieben und somit aus einer Nische heraus in die breite Öffentlichkeit treten. Entwickler und Hardware-Hersteller können auf den Quellcode von Chrome OS frei zugreifen – allerdings steht bislang noch in den Sternen, wann Chrome OS endlich veröffentlichungsreif ist.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"