IE verliert, Firefox legt zu - doch die Konkurrenz schläft nicht

25. Juli 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Der Internet Explorer verliert immer mehr Nutzer: Allein innerhalb der letzten zwölf Monate warfen Millionen Nutzer das Microsoft-Handtuch und wechselten zu einem anderen Browser. Die Marktanteile des Internet Explorers gingen dadurch um 8,4 Prozent zurück.

Insbesondere in Deutschland lässt sich dabei ein klarer Gewinner dieses Abwärtstrends ausmachen: Es ist natürlich der Firefox-Browser, der hierzulande einen Marktanteil von nahezu 50 Prozent hält. Ähnliche Zahlen meldet Mozilla auch für Polen.

Doch trotz diesem Grund zur Freude trüben einige dunkle Wolken den Himmel über Firefox: Erstmals wurde die beliebte Alternative zum Internet Explorer auch aus den eigenen Reihen attackiert. So sagte etwa einer der Urväter von Firefox, dass inzwischen viel zu zögerlich auf neue Technologien und Web-Standards reagiert wird. Und in der Tat zeigt sich, dass Google mit seinem Chrome-Browser ein wesentlich höheres Entwicklungstempo an den Tag legt und Firefox im Rennen um den schnellsten Browser hauchdünn auf den Fersen ist.

In diversen Tests zeigt sich bereits, dass Chrome messbar schneller ist, sodass Firefox „nur“ noch mit den unzähligen Erweiterungen und der hohen Sicherheit punkten kann. Doch auch auf diesen beiden Gebieten holt Chrome massiv auf.

Alle Hoffnungen ruhen nun mehr denn je auf Firefox 4, denn Chrome holt technisch mit Riesenschritten auf, was auch von den Nutzern honoriert wird: Das Wachstum von Chrome geht nicht zur zu Lasten des Internet Explorers, sondern auch Firefox muss Fell lassen.

Doch Tristan Nitot, Mozillas Europa-Chef, gewinnt der ganzen Situation positive Seiten ab: „Solch eine Konkurrenzsituation haben wir uns im Grunde genommen bereits seit Jahren gewünscht. Dadurch wird die Browserentwicklung vorangetrieben“, sagte er im Gespräch mit pressetext.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"