Katastrophenhilfe vom heimischen Schreibtisch aus

28. Mai 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Bei Erdbeben, Stürmen und Überschwemmungen stellt der quelloffene Straßenatlas "OpenStreetMap" den Helfern vor Ort möglichst schnell genaue Karten zur Verfügung – und Sie können mitmachen!

Windows+Linux / Englisch / Open Source. Mit OpenStreetMap können Sie bei Notfällen in der ganzen Welt helfen – ohne Ihren Schreibtisch zu verlassen. Wie das geht? Ganz einfach: Sie gleichen das vorhandene Kartenmaterial mit Luftaufnahmen ab. So finden Helfer und Hilfsgüter schnell und sicher den Weg zu den Menschen, die die Hilfe brauchen.

Jemand hat mal gesagt, in Deutschland könne man keinen Roadmovie drehen, weil das Land viel zu gut ausgeschildert ist. Man kommt viel zu schnell und effektiv von A nach B, es kann sich keine interessante Handlung entwickeln. Als Bewohner dieses perfekt kartografierten Landstrichs kann man sich kaum vorstellen, wie es ist, wenn zuverlässige Landkarten fehlen. Und doch gibt es Millionen Menschen, die genau dieses Problem haben. Und wenn dann eine Naturkatastrophe zuschlägt, dann sind die Online-Helfer des OpenStreetMap-Projektes gefragt.

Hier können Sie sich online einklinken und nach einer einfachen Anleitung Kartendaten neu erstellen oder überprüfen. Sie zeichnen Straßen und Gebäude ein, die bisher nur auf Luftbildern zu sehen sind, aber nicht in der Landkarte.

Die Mitglieder von OpenStreetMap treffen sich immer wieder zu so genannten "Mapathons". Das ist ein Kunstwort aus Marathon und dem englischen Wort für Landkarte: "Map", sprich "Mäp". Morgen, am 29.5.2019 finden gleich zwei dieser Mapathons statt, einer in Saarbrücken und einer in Zürich. Einzelheiten dazu finden Sie im Veranstaltungskalender, den ich unten verlinkt habe.

Mehr zum Thema

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"