Kostenlose Verkehrsmeldungen in Echtzeit

19. März 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

TomTom gehört bei Navigationsgeräten zu den Marktführern in Deutschland – dementsprechend begehrt sind die Daten, die dieser Hersteller bislang exklusiv für seine Navigationsgeräte zur Verfügung stellte. Jetzt genügt jedoch bereits ein Browser, um aktuelle Verkehrsmeldungen einsehen zu können:

Für insgesamt 18 Länder – darunter natürlich auch Deutschland – sind die Online-Karten verfügbar. Die Verkehrsdaten werden dabei alle zwei Minuten aktualisiert. In den Karten werden mehrere Verkehrsmeldungen mit einem einzigen Symbol zusammengefasst. Auf diese Weise lassen sich Anzahl und Schwere der Verkehrsstörungen schnell ablesen. Die Karten-Legende erläutert, was sich genau hinter den Symbolen verbirgt.

Vor Fahrtantritt genügt also ein Blick ins Internet, um sich über bereits vorhandene Staus und zähfließenden Verkehr zu informieren und gegebenenfalls eine alternative Strecke zu wählen. Ein Routenplaner ist im Online-Angebot von TomTom ebenfalls dabei. Der Hersteller bietet diesen Service mit Verkehrsmeldungen in Echtzeit bereits seit längerer Zeit an, hat jetzt jedoch die Optik verbessert.

Sie erreichen die kostenlosen Verkehrsmeldungen in Echtzeit unter http://www.tomtom.com/livetraffic

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"