Kurze URLs im Klartext anzeigen

05. Oktober 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Durch den Siegeszug von Twitter und Co. erfreuen sich Internetadressen in Kurzform immer größerer Beliebtheit:

Da Nachrichten bei Twitter auf eine Länge von 140 Zeichen beschränkt sind, soll natürlich so wenig wie möglich Platz für einen Link verschwendet werden. Doch aus einem klar lesbaren Link wie beispielsweise "beispiel123.de/open-source/firefox-die-neue-version-herunterladen" wird bei Twitter eine kryptische URL, hinter der sich theoretisch auch eine virenverseuchte Webseite verbergen kann.

Und tatsächlich werden verkürzte URLs auch häufig dazu genutzt, um ahnunglose Anwender auf eine Webseite zu lotsen, die mit Schad-Software förmlich übersät ist. Deshalb sollten Sie aus sicherheitsgründen für Firefox eine kostenfreie Erweiterung installieren, die diese Kurz-URLs in voller Länge anzeigen. Dadurch sehen Sie sofort, zu welcher Adresse ein Link führt und können schnell überprüfen, ob Sie in die Irre geführt werden sollen oder ob der Link wirklich zu dem Ziel führt, was Ihnen in der Twitter-Nachricht versprochen wird.

Nachdem Sie die Erweiterung installiert und Firefox anschließend neugestartet haben, können Sie eine Kurz-URL in ihrer Langform anzeigen lassen, indem Sie sie einfach mit dem Mauszeiger berühren.

Download von Firefox-Erweiterung Long URL Please:
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/9549

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"