Linux-Entwicklerin fordert mehr Spiele für das freie Betriebssystem

20. Januar 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

In einem offenen Brief hat sich Shannon van Wagner, eine Linux-Entwicklerin, an Spielefirmen gewendet und fordert mehr Spiele für Linux.

Games-Entwickler sollten zumindest prüfen, ob eine Portierung ihrer Spiele auf Linux nicht zumindest einen Nischenmarkt erschließen würde und somit weitere Einnahmemöglichkeiten eröffnet.

Als Beweis dafür, dass Linux seine Nische längst verlassen hat, führte van Wagner an, dass auch Dell bereits Rechner mit Linux anbietet. Spiele-Entwickler sollten deshalb das freie Betriebssystem nicht mehr länger ignorieren, sondern die Wünsche ihrer Kunden berücksichtigen.

Um die Bedenken der Firmen vor einem potenziellen Flop und den damit verbundenen Verluste zu minimieren, schlug van Wagner vor, dass eine Portierung erst ab einer bestimmten Menge an vorbestellten Exemplaren eines Spiels vorgenommen wird.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

So halten Sie Ihren Windows-PC fit

Sicherer Durchblick mit der neuen Scheibenwischer-App von Bosch

Aufgabenliste mit Zeiterfassung und Pausenfunktion


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"