Löst Open Source den Diesel-Skandal?

18. April 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute im Newsticker: VW unterstützt Linux, E-Mail zum Whatsapp-Killer aufgebohrt, weibliche Wikipedia und ein Chatfenster für Ihre Kunden (falls Sie welche haben).

Volkswagen bringt Linux ins Auto
Der VW-Konzern ist der Linux Foundation beigetreten. Außerdem machen die Wolfsburger jetzt auch bei dem Projekt "Automotive Grade Linux" mit, das von der Linux Stiftung organisiert wird. Ziel ist eine offene Software-Plattform für Sensoren, digitale Autoradios und Internetanwendungen im Auto. Langfristig könnten dabei offene Motorsteuerungen ohne Schummelfunktion herauskommen – aber VW will ja ohnehin in Zukunft elektrisch fahren.
https://www.automotivelinux.org/

Kommt jetzt der Whatsapp-Killer?
Ein Messenger, so einfach wie Whatsapp, der vom Start weg fast vier Milliarden Benutzer anspricht? Wie soll das gehen? Ganz einfach: COI bohrt das beliebteste Kommunikationsmedium der Welt auf: E-Mail. Jeder hat eine E-Mail-Adresse, und wenn COI fertig ist, können Sie damit auch einfach chatten. Ende des Jahres soll es soweit sein. Ich halte Sie auf dem Laufenden!
https://www.coi-dev.org/

Wikipedia ist zu männlich
Frauen sind in der Wikipedia krass unterrepräsentiert: 90 Prozent der Autoren sind männlich. Und die ignorieren auch schon mal gerne eine Nobelpreis-würdige Forschung, wenn sie von einer Frau stammt. Damit sich das ändert, hat Theresa Hannig eine Petition gestartet. Ich habe schon unterschrieben.
https://www.change.org/p/wikipedia-autor-innen-wikifueralle

Kunden-Chat auf Ihrer Homepage

Sie haben eine Internet-Präsenz und möchten dort direkt mit Ihren Kunden in Kontakt treten? Kein Problem! Installieren Sie einfach den Mibew Messenger auf Ihrer Seite. Damit erscheint ein kleines Fenster auf der Seite, in dem sich Ihre Kunden direkt per Tastatur und Bildschirm mit Ihnen unterhalten können.
https://mibew.org/

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"