Mit Signal belauscht Sie niemand

01. März 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute im Newsticker: Verwackelte Bilder, sichere Kommunikation, ein Bilder-Server und freie Alternativen für Android und das BIOS.

Bilder entwackeln mit künstlicher Intelligenz
Verwackelte Bilder sind schwierig zu korrigieren. Erstaunlich gute Ergebnisse erzielt ein neuer Ansatz, der sich auf neuronale Netze stützt. Dabei arbeiten zwei dieser Netze im Team: Das erste korrigiert das Bild, das zweite bewertet das Ergebnis.
https://github.com/KupynOrest/DeblurGAN

Mehr Geld für sichere Kommunikation
Der sichere und automatisch verschlüsselte Messenger "Signal" erhält eine Finanzspritze von 50 Millionen Dollar. Gestiftet wird das Geld von Brian Acton, einem der beiden Gründer von WhatsApp. Gleichzeitig gründen die Signal-Entwickler eine Stiftung, die das Projekt auf solide Füße stellen soll.
https://signal.org/blog/signal-foundation/

Smartphones ohne Android
Neben Android und iOS haben es andere Systeme für Smartphones schwer. Eine Alternative ist Sailfish OS, das von der Firma Jolla entwickelt wird. Aktuell kommen neue Geräte mit Sailfisch auf den Markt.
https://jolla.com/sailfish3/

DigiKam als Bilder-Server im Netz

Mit der neuen Version 5.8 des Bildverwalters DigiKam können Sie Ihre Bildersammlung im Heimnetz für Tablets, Handys und Smart-TVs bereitstellen. Damit auch große Sammlungen zügig verwaltet werden können, haben die Entwickler neue Datenbankschnittstellen eingebaut.
https://www.digikam.org/download/

Freie Firmware
Das erste Stück Software, das der PC beim Aufwachen vorfindet, und das ihm erklärt, wie er aus dem Bett kommt, hieß früher BIOS, heute EFI oder UEFI. Google, Facebook und die Linux Foundation wollen diese Software nun durch Linux ersetzen. Auf speziellen Laptops funktioniert das schon, jetzt hat man sich die Server vorgenommen.
https://www.linuxboot.org/

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"