Nach Google jetzt Nokia?

02. November 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während ganz Deutschland über Street View diskutiert und debattiert, hat ein anderes Weltunternehmen bereits ein ganz ähnliches Projekt in der Mache - und zwar seit über zwei Jahren:

Der finnische Mobilfunk-Riese Nokia will Straßenzüge und Häuser in Europa sowie Nordamerika ablichten und als 3D-Modell vermessen.

Neben einer Kamera für Fotos kommt dabei auch das Lidar-System zum Einsatz: Bei Lidar handelt es sich um ein radarähnliches Gerät, das jedoch keine Funkwellen zur Messung einsetzt, sondern mit Licht arbeitet. Dadurch kann ein 3D-Modell der Umgebung erstellt werden, das mit den geknipsten Fotos ergänzt wird.

Wie die Wirtschaftswoche berichtet, hat Nokia einen ersten Testlauf in San Francisco bereits erfolgreich absolviert.

Folgerichtig ist deshalb, dass Nokia erst den Ausgang der Street View-Diskussion in Deutschland abwarten will, bevor der Konzern auch hierzulande loslegt.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Ihre schönsten Fotos mit kostenloser App MAGIX Looparoid teilen

Meine E-Mail-Adresse wird für Spamversand missbraucht – was nun?

Schütteln Sie die Verfolger ab


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"