NextCloud 13 mit Telefon und Verschlüsselung

13. Februar 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Die Software für den Abgleich von Dateien, Adressen und dergleichen bietet in der neuen Version einen eigenen Telefonie-Server und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Mit Nextcloud können Sie Dateien zwischen verschiedenen Geräten austauschen, Termine und Adressen im Team verwalten - und neuerdings auch telefonieren. Das Programm lässt sich auf einem eigenen Server installieren, kann aber auch gemietet werden. Beim Telefonieren stellt der Server nur die Verbindung her, das eigentliche Telefonat findet dann direkt zwischen den beiden Teilnehmern statt. Das System überträgt auch Videotelefonate zwischen mehreren Teilnehmern sowie Bildschirminhalte, Chat und Mail. Die Telefoniefunktion beruht auf WebRTC.

Dateien können jetzt komplett verschlüsselt übertragen und gespeichert werden. Das funktioniert allerdings nur über die spezielle Client-Software von NextCloud, nicht über den Browser. Auch verschlüsselte Dateien lassen sich einfach mit anderen Benutzern teilen. Kalender, Dateien, Terminen und andere Apps sind jetzt im Kopf des Fensters mit einem Klick erreichbar. Freundeskreise lassen sich jetzt als so genannte "Circles" anlegen.

Eine spezielle "Education Edition" speziell für Schulen und Universitäten integriert darüber hinaus noch die Lernplattform Moodle und den Wissenschafts-Server Zenodo. Damit können unter anderem Kurse organisiert und Hausaufgaben verwaltet werden.

Mehr zum Thema

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"