Notizen auf dem Handy und am PC

12. Juli 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute im Newsticker: Eine Youtube-Alternative, Stolperfallen im neuen Gimp, eine Kunstsammlung im Netz, Open Source in Frankreich, eine App für Notizen und eine Spende an OpenStreetMap.

Eine freie Videoplattform
Youtube gehört Google. Eine Alternative dazu will das Projekt PeerTube anbieten: Es gehört niemandem. Es besteht aus vernetzten Servern, die von unterschiedlichen Teilnehmern betreut werden. Jeder kann selbst so einen Server betreiben.
https://joinpeertube.org

Gimp: Menüs geändert
Mit der neuen Version 2.10 müssen sich Gimp-Benutzer an teils neue Bezeichnungen gewöhnen. So hießt zum Beispiel der "Schmelzen"-Filter jetzt "Verschleifen". Falls Sie eine Funktion vermissen: Googlen Sie danach mit dem Zusatz "Gimp 2.10", höchstwahrscheinlich ist die Funktion noch vorhanden und trägt nur einen anderen Namen.
https://www.gimp.org/

Online-Kunstsammlung
Wikiart ist eine Galerie, die über 250.000 Kunstwerke online ausstellt. Einige Funktionen sind nur für registrierte Nutzer zugänglich.
https://www.wikiart.org/de/about

Open-Source-Plattform in Frankreich
Framasoft ist eine französische Plattform für quelloffene Software und Open-Source-Kultur. Alle Inhalte stehen unter freien Lizenzen.
https://framasoft.org/

Flexible App für Notizen
Mit Joplin erfassen Sie Notizen und ToDo-Listen. Umsteiger von Evernote können ihre Daten in Joplin importieren. Für Formatierungen kommt Markdown zum Einsatz. Sie können Ihre Notizen zwischen mehreren Geräten abgleichen. Dazu stehen Schnittstellen zu unterschiedlichen Cloud-Diensten bereit, unter anderem Nextcloud.
https://joplin.cozic.net/

Microsoft spendet Daten an OpenStreetMap
125 Millionen Gebäudestandorte  und -umrisse hat Microsoft aus Satellitenbildern errechnet und an das freie Landkartenprojekt gespendet.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"