Online-Anwendungen installieren: Web Stores von Google und Mozilla

24. Oktober 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Zwischen Google und Mozilla herrscht ein erbitterter Konkurrenzkampf: Noch kann Firefox zwar auf einen soliden Vorsprung gegenüber Chrome blicken, doch der Rivale holt Monat für Monat weiter auf.

Ein weiterer großer Clou von Chrome ist der Chrome Web Store, der in den Startlöchern scharrt: Über den Chrome Web Store lassen sich Online-Anwendungen direkt im Browser ‚installieren‘ und somit komfortabler nutzen. Dabei ist der Chrome Web Store nicht zwangsläufig auf Chrome angewiesen, sondern soll laut Angaben von Google auch mit anderen Browsern problemlos zusammenarbeiten.

Mozilla setzt dennoch auf einen eigenen Web Store, an dem momentan unter Hochdruck gearbeitet wird - immerhin will man sich nicht von Google die Butter vom Brot nehmen lassen. Außerdem dürfte es für Mozilla keine wirkliche Option sein, dass der Chrome Web Store von Firefox-Anwendern genutzt wird, solange der Name klar und deutlich darauf verweist, für welchen Browser diese Funktion eigentlich konzipiert wurde.

Die Online-Anwendungen, die in den Web Stores von Chrome und Firefox erhältlich sein werden, lassen sich wahlweise im Browser oder auf dem Desktop installieren. Dazu ist eine kostenlose Anmeldung erforderlich, damit der Zugriff auf die eigenen Apps möglich ist. Dabei soll es sich jedoch nach dem Willen von Google nicht um einfache Webseiten handeln, sondern um speziell aufbereitete Dienste, die für große Bildschirme bzw. Fernseher optimiert sind. Google weist ausdrücklich darauf hin, dass sich der Aufbau von Web Apps an gängigen Handy-Apps orientierten soll.

Im Prinzip ähnelt der Web Store dem bekannten App Store von Apple, nur dass ausschließlich installierbare Online-Anwendungen erhältlich sein werden. Neben kostenfreien Web Apps werden auch kostenpflichtige Online-Anwendungen erhältlich sein. Im Chrome Web Store soll der minimale Preis für eine App bei 1,99 Dollar liegen - für preiswertere Apps scheint demnach kein Platz zu sein.

Ausführliche Infos zum Chrome Web Store finden Sie unter:
http://code.google.com/intl/de-DE/chrome/webstore/docs/index.html

Einen ersten Prototypen des Firefox Web App Store können Sie sich unter der folgenden Adresse anschauen: https://appstore.mozillalabs.com

Bislang fehlen noch konkrete Informationen von Google und Mozilla, wann die Web Stores die Testphase verlassen und für alle Anwender frei zugänglich ist. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Google deutlich früher am Start sein dürfte als Mozilla, da hier bislang nur ein wenig funktionaler Prototyp existiert.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"