Spracherkennung für alle

07. Dezember 2017
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Heute finden Sie im Newsticker drei Tipps für Profis: Wie Sie als Sicherheits-Profi Zufallszahlen für bombensichere Verschlüsselung erzeugen, wie Sie im Team mit quelloffener Technik Daten analysieren und eine neue quelloffene Spracherkennung, die jeder in eigene Programme einbauen kann.

Zufallsgenerator als Open Hardware
Gute, wirklich zufällige Zufallszahlen sind das A und O bei guter Verschlüsselungstechnik - aber sie sind gar nicht so einfach zu beschaffen. Während die einen den Zufall von Lavalampen abfotografieren, setzen die anderen auf Open Source. Den Zufallsgenerator XR232 kann jeder aus wenigen Bauteilen zusammenlöten. Der Entwickler des Geräts hält nicht viel von der kommerziellen Konkurrenz und legt Wert darauf, dass seine Lösung komplett quelloffen ist.
http://www.jtxp.org/tech/xr232web.htm


Open-Source-Entwicklungsplattform
Jupyter ist eine quelloffene Internet-Plattform, auf der Entwickler gemeinsam an Projekten arbeiten können. Zentrales Element dabei ist das "Jupyter Notebook". In diesem Notizbuch können Dokumente entstehen, die laufenden Quellcode, Gleichungen, interaktive Grafiken mit normalem Text mischen. Über 40 Programmiersprachen werden unterstützt, große Datenmengen können über offene Schnittstellen eingebunden werden.
http://jupyter.org/

Mozilla arbeitet an Spracherkennung
Spracherkennung ist aufwändig und teuer, deshalb gibt es bisher nur wenige proprietäre Programme dafür. Mozilla will seine gut gefüllte Kriegskasse unter anderem dafür einsetzen, endlich gut funktionierende Spracherkennung für Open-Source-Projekte zu ermöglichen. Dazu sammelt die Stiftung schon seit einiger Zeit kurze Schnipsel vorgelesener Texte, mit deren Hilfe der Computer die Sprache hören und verstehen lernen soll. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor, zunächst für die Englische Sprache. Nächstes Jahr will Mozilla weitere Sprachen in Angriff nehmen.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"