VLC 1.1.1: Jetzt auch HD-Beschleunigung mit ATI-Grafikkarten

25. Juli 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Entwickler des beliebten Videoplayers VLC zünden in der aktuellen Version 1.1.1 den HD-Turbo auch für ATI-Grafikkarten: Bislang konnten lediglich Besitzer einer Grafikkarte von Nvidia von der Videobeschleunigung profitieren.

Nach einem Update auf Version 1.1.1 ist diese Beschränkung jedoch aufgehoben, sodass es unerheblich ist, von welchem Hersteller eine Grafikkarte im Rechner steckt.

Durch die Hardware-Beschleunigung von hochauflösenden Videos durch die Grafikkarte wird der Prozessors entlastet, sodass performancehungrige Anwendungen weiterhin im Hintergrund ausgeführt werden können.

Die Hardware-Beschleunigung von VLC funktioniert jedoch lediglich unter Windows 7 und Windows Vista, da die DirectX Video Acceleration 2.0 vorausgesetzt wird.

Download von VLC 1.1.1:
www.winopen.de/downloads/details/download/02/VLC-Media-Player

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"